Archive for the ‘Indien’ Category

Der totalitäre Pazifismus

Oktober 11, 2012

Der personifizierte Pazifismus

Es gibt kaum eine andere Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts, die mehr bewundert wird als Mohandas Karachmand Gandhi, genannt “Mahatma”. In einer Umfrage des Magazins “Time” landete Gandhi nach Einstein und Roosevelt auf Platz 3 der bedeutendsten Personen des 20. Jahrhunderts, und der Dalai Lama, Lech Walesa, Martin Luther King, Cesar Chavez, Aung San Suu Kyi, Benigno Aquino Jr., Desmond Tutu und Nelson Mandela wurden als die “Kinder Gandhis” bezeichnet. Ein Oscar-gekrönter Hollywood-Film mit Ben Kingsley in der Hauptrolle setzte ihm ein weiteres Denkmal.

Allerdings ist Gandhi wohl die auch am meisten missverstandene Persönlichkeit des vergangenen Jahrhunderts. Kaum einer weiß wirklich was über Gandhis Philosophie, nicht mal die Inder, obwohl kaum ein Monat vergeht, indem dort eine Gandhi-Statue eingeweiht wird oder ein Politiker ihn in seinen Reden erwähnt. Viele Zitate, die angeblich von Gandhi stammen, sind nicht belegt, so auch das bekannteste und unablässig wiederholte “Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.”

Die Menschheit kann froh sein, dass Gandhi nie der Herrscher eines freien Landes war, das von einer faschistischen Diktatur angegriffen wurde. Seine pazifistische Einstellung war totalitär, er forderte bedingungslose Opferbereitschaft und lehnte jede Form von Gewalt, auch die zur Selbstverteidigung, ab. Es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass die westliche Zivilisation zerstört worden und der Faschismus gesiegt hätte, wenn Gandhi an der Stelle von Churchill oder Roosevelt gestanden hätte.

(more…)

Sri Lankas Killing Fields

November 6, 2011

Das von den Tamil Tigers beanspruchte “Tamil Eelam”

Der vergessene Genozid an den Tamilen

Sri Lankas Killing Fields- so heißt die britische Dokumentation, die die brutalen und systematischen Kriegsverbrechen der sri-lankischen Armee im Kampf gegen die terroristische Vereinigung LTTE, auch “Tamil Tigers” genannt, ans Tageslicht bringt. Vom Januar bis Mai 2009 kämpfte die Armee den erfolgreichen “Endkampf” gegen die LTTE. Während dieser letzten Phase des Bürgerkriegs, der seit 1983 andauerte, wurde die Zivilbevölkerung von der Armee nicht verschont. In der Weltöffentlichkeit wurde das kaum wahrgenommen, da ausländische Journalisten und Beobachter nicht zugelassen wurden.

Die Regierung behauptet bis heute, dass während des gesamten Krieges von 2008/2009 “kein einziger Zivilist” getötet wurde. “Es gab keine Menschenrechtsverletzungen. Es gab keine zivilen Opfer” – so Präsident Rajapaksa gegenüber dem Time Magazine. Die UNO dagegen sprach von 7.000 zivilen Opfern, freilich ohne die sri-lankische Regierung dafür zur Rechenschaft zu ziehen. Ein neuer UN-Bericht vom Mai 2011 schließlich schätzte die Opferzahlen in der Endphase des Krieges auf 40.000, das sind 5-mal so viel wie in Srebrenica und 80-mal so viel wie in My Lai. Diese Zahl war schon zuvor genannt worden (s.hier, hier).

(more…)

Hitler in Indien

Juni 9, 2011
Die letzte Gleichschaltung erfolgte unter ihm

Big in India: Der Führer des Deutschen Reichs von 1933 bis 1945

Dass der GröFaZ noch immer der berühmteste Deutsche im Ausland ist, sollte nicht sehr verwundern. Das Dritte Reich ist halt das krasseste Kapitel im Geschichtsunterricht. Da kommt kein anderer heran. Einen berühmteren Botschafter werden die Deutschen erst dann haben, wenn einer es schafft, noch mehr Menschen umzubringen als Hitler- und das wollen wir ja nicht hoffen.

Was ich aber doch verwunderlich finde ist dass Hitler in anderen Ländern der Welt nicht nur berühmt ist, sondern auch bewundert wird. Und ich meine damit nicht von der Hamas oder anderen judenhassenden Banden, sondern von niemand geringeres als den Indern.

Was verbindet Hitler überhaupt mit Indien? Als einziges würde einem einfallen, dass er sich das Hakenkreuz von den Indern abgeguckt hat, aber mehr nicht. Doch beim zweiten Blick offenbart sich: Als die Nazis Krieg mit den Engländern führten, erhofften sich indische Nationalisten eine englische Niederlage und stellten sogar eine eigene Armee für die Nazis bereit, die der SS unterstellt war und in Europa für das Deutsche Reich kämpfte. Der Anführer dieser “Indischen Legion” war Subhash Chandra Bose- neben Gandhi und Nehru der dritte große Anführer der indischen Unabhängigkeitsbewegung. Gandhi schrieb Hitler übrigens im Jahre 1940 einen kritischen Brief, der mit der Anrede “Dear Friend Hitler” begann- der Titel eines Films, den die hitlerbesessenen Inder im Jahre 2010 produzierten. (more…)


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 57 Followern an