Fußball-Thread

Hier alles zum Thema FC Bayern, Bundesliga, internationaler Vereinsfußball, Nationalmannschaften und Fußball allgemein.

Logo_FC_Bayern_München.svg

54 Antworten to “Fußball-Thread”

  1. besucher Says:

    Hat der Uli etwa Recht?
    http://www.welt.de/fernsehen/article109419525/Hoeness-traeumt-vom-Regierungsduo-Merkel-und-Kraft.html

    Ich befürchte dann allerdings dass er Bundespräsident werden möchte.

  2. Besucher Says:

    Hmm, irgendwie fühlt sich dieser CL-Spieltag irgendwie komisch an. Wozu diese Ergebnisse alle gut sein sollen? Hach, ich wünsch mir so dass deutsche Mannschaften wieder nach Eck- und Freistößen Tore erzielen, dass Elfmeter verwandelt werden (und so Leute wie Balotelli doch endlich mal scheitern) und das endlich die Dummschwätzer Löw und Bierhoff entlassen werden und sammer endlich deren Posten übernimmt…. Man wird ja noch träumen dürfen…

    • arprin Says:

      Dortmund hätte den Sieg verdient gehabt. Ich habe mich geärgert, als der Ausgleich fiel, obwohl ich mit Subotic und Weidenfeller kein Mitleid empfinden kann. Aber sehr wohl mit dem deutschen Fußball. Ich glaube aber dennoch, dass Dortmund die Gruppenphase überstehen wird.

      Bezüglich Sammer: Der ist bei uns und wird nicht so schnell wieder weggehen!

  3. besucher Says:

    Wieder mal ein Beweis dass bei der Nationalmannschaft der Inkompetenteste auf der Trainerbank sitzt:

    http://www.welt.de/sport/fussball/wm-2014/article109772703/Loew-demontiert-Schmelzer-schon-vor-dem-Spiel.html

    • besucher Says:

      Ein sehr guter Kommentar aus schwarzgelber Sicht:

      http://www.schwatzgelb.de/2012-10-11_unsa-senf_alternativen-sind-mangelware.html

      • arprin Says:

        Schmelzer hat wirklich nicht gut gespielt. Aber es ist schon merkwürdig, dass Löw ihn so öffentlich kritisiert. Löw hat Spieler aus Stuttgart eindeutig bevorzugt und auch einige andere Spieler “durchgeschleppt”, die kaum Leistungen gebracht haben.

        Leider sehe ich nicht, dass der DFB Löw so schnell vom Thron stürzen wird. Er wird wohl noch einige Jahre bleiben.

      • besucher Says:

        Schmelle sollte nach Hause fahren. Mal sehen ob wir heute abend wieder “Fields of Athenry” hören.

      • Besucher Says:

        Ohne die BVBler sähe es heute ziemlich mau aus. Aber Herr Löw wird latürnich sagen dass die ganze Mannschaft toll war.

      • arprin Says:

        Es ist einfach klasse, wie Reus, nach dem man ihm einen Elfmeter verwehrt hat, sofort die Antwort gegeben hat.

      • besucher Says:

        Standards bleiben ein Problem, besonders wenn der Gegner einen hat. Beim Gegentreffer war man gedanklich schon wieder in der Kabine. Wenn man auf Mannschaften trifft die einen nicht so spielen lassen wie die Iren gestern ind Halbzeit 2 dann werden es die Deutschen weiterhin sehr schwer haben.

  4. Besucher Says:

    Na dann wollen wir mal hoffen dass die Bayern-Abwehr inkl. Neuer in Düsseldorf ähnlich gut drauf ist wie gerade. Dann wird die Liga wieder spannend.

  5. besucher Says:

    Glückwunsch zum Startrekord! Glücklicherweise konnte man sich ja am Dienstag die letzte halbe Stunde schonen. Das klappt aber auch nur wenn man den DFB ganz gut im Griff hat und ein hilfloses unfähiges Männchen auf der Trainerbank sitzen hat.

    Glückwunsch auch an Schalke. Derby kann man mal gewinnen. Meister werden die aber auch die nächsten 50 Jahre nicht, NIE. Ich werde es nicht mehr erleben ;-)

    • arprin Says:

      Ich denke, dass der Startrekord noch weiter ausgebaut werden kann. Zuhause gegen Leverkusen haben wir nie Probleme gehabt und Hamburg sollte eigentlich auch gehen.

      Und die Schalker machen das Jahrhundert noch voll.

  6. Besucher Says:

    Was für ein Abend! Ich geh jetzt entspannt in die Falle.

    • arprin Says:

      Ja, ziemlich guter Tag für den deutschen Fußball. Ich denke, Dortumund und Real Madrid kommen weiter, Man City hat’s ja verbockt. Und Schalke wird Erster in seiner Gruppe. Arsenal ist auch nicht mehr das, was es mal war.

  7. besucher Says:

    http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen/article110201789/Thomas-Mueller-ist-Bayerns-neuer-Anfuehrer.html

    Wäre den Bayern wirklich zu wünschen wenn er in 3 Jahren oder so Kapitän wird.

  8. besucher Says:

    Faszinierend finde ich mal wieder dieses realitätsferne Geschwafel vom Dummenigge:
    http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen/article110311715/Rummenigge-stichelt-gegen-Dortmund-Boss.html

    Weil ich nicht will, dass die finanziellen Probleme im Fußball so groß werden wie die Probleme rund um den Euro. Viele Klubs waren zuletzt nicht bereit, nur das Geld auszugeben, das sie einnehmen. Sie haben die Wand immer näher kommen sehen – und haben trotzdem nicht auf die Bremse getreten. Es gibt in Europa Klubs, die nur dank ihrer Oligarchen Erfolg haben, und das ist nicht fair. Ich habe am Donnerstag Uefa-Präsident Michel Platini in einem Telefonat gebeten, bei diesem Thema nicht nachzulassen. Er hat mir versprochen, dass er die Statuten seriös umsetzen wird. Das wird für die Uefa eine Nagelprobe. Ich hoffe, dass es gelingt und wir ab 2014 eine fairere und seriösere Fußballwelt haben werden.

    Pure Augenwischerei. Wieviel Anteile haben den Audi und die Telekom am FCB? Und wie war dass vor einigen Jahren mit den Kirch-Deals?
    Man sollte doch in Bezug auf “Oligarchen” weil sie ein nettes Feindbild abgeben den Ball flachhalten wenn man sich selbst von Großkonzernen und dubiosen Personen pampern lässt.

  9. besucher Says:

    Na das ist ja mal ein Ding ;-)

    Lizas Welt schreibt über Ressentiments gegen den FC Bayern:
    Als ob wir es nicht schon immer gewusst hätten.
    http://af.autonome-antifa.org/?article492

    Die Geschichte mit dem Bayern-Dusel hat sich nach Barcelona 1999 und München 2012 zu Glück erledigt und der FC Bayern wird möglicherweise ein etwas normalerer Klub (natürlich nicht solange Uli Hoeneß dort das Sagen hat ;-) )
    Aber Feuerherdt’s Artikel ist schon bemerkenswert: Er schafft es doch tatsächlich den FC Bayern als eine Art Opfer maßlosen Neides darzustellen. Antisemitismus als Kampfbegriff kommt in diesem Kontext auch immer gut. Tja, wenn nur dieser Neid nicht wär, alle in Deutschland wären Bayern-Fans und der Meister stände immer schon vor der Saison fest. Das wär was in Lizas Welt :-)

  10. arprin Says:

    Feuerherdt ist nunmal Antideutscher, die sich durch eine Überidentifikation mit Israel und dem Judentum auszeichnen.

    „Ich würde meine Tür nicht öffnen, weil’s für mich nicht in Frage kommt, sich bei so Leuten wie den Bayern seinen Charakter zu versauen.“ Denn dort pflegt man keine Proletenromantik, kein Blut-Schweiß-und-Tränen-Ideal und keine volksgemeinschaftliche, biergeschwängerte Vereinsheimidylle, wie es viele deutsche Fußballfreunde tun, die „ehrliche“ Spieler und einen „sauberen“ Sport sehen wollen, frei von Kommerzialisierung und anderem kapitalistischen Unbill. Man träumt — ganz romantizistisch und reaktionär, also deutsch — von den guten alten Zeiten, in denen die Kicker noch für lau unterwegs waren, in Nibelungentreue zu ihrem Verein standen und in der Region des Klubs Wurzeln geschlagen hatten. …

    „Muss denn so was wirklich sein? Ist das Leben nicht viel zu schön, sich selber so wegzuschmeißen und zum FC Bayern zu gehen?“ Wer das tut, handelt also moralisch verwerflich und ist gesellschaftlicher Müll, denn statt die wahren — das heißt immateriellen — Werte des Lebens zu erkennen und nach ihnen zu leben, folgt er mit kalter Berechnung dem allfälligen Ruf des Geldes. Warum das so ist, diese — lediglich rhetorische — Frage haben sich die Hosen aber auch schon gestellt: „Was für Eltern muss man haben, um so verdorben zu sein, einen Vertrag zu unterschreiben bei diesem Scheißverein?“ Das müssen dann wohl die Feinde des Volkes sein — Juden, Amerikaner, Bonzen oder was auch immer —, bei deren Sprösslingen der Apfel nicht weit vom Stamm fällt. „Von solchem proletenhaften Abstammungsdenken war es einst nur ein Katzensprung zum Rassenantisemitismus gegen den ‚Judenclub’ FC Bayern München“, befand Karl Selent, der hier erneut zitiert werden soll, in seinem Terz-Beitrag völlig zu Recht.

    Echt schräg. Die Toten Hosen als die Nachfolger vom Ostara ;-)

  11. besucher Says:

    Uli Hoeneß macht mittlerweile Werbung für die Öffentlich-Rechtlichen, so wegen Meinungsvielfalt und Gebühren und so. Mal sehen wann er zum Sicherheitsrisiko für den FCB wegen Realitätsverlust wird.

  12. besucher Says:

    http://www.spottschau.com/images/spottschau/big/540_100dpi.jpg

  13. besucher Says:

    Na das ist doch mal was: Die können richtig gut singen :-)

  14. besucher Says:

    Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft! Sogar Skandalschiedsrichter Stark aus Ergolding hilft mit. Die Bayern überlassen in dieser Saison auch nichts dem Zufall. Hat schon was Operettenhaftes. Tja, schade um die Bundesliga. So wird es wohl nix mit der Ablösung der Premier League als beliebtester Liga.

    • arprin Says:

      Die Bayern überlassen in dieser Saison auch nichts dem Zufall.

      Na, trotz des ganzen Frusts sollte man nicht in wilde Verschwörungstheorien verfallen.

      Und die Bundesliga wird die Premier League in einigen Jahren überholen, das steht schon mal fest.

      • besucher Says:

        Das wird keine Verschwörungstheorie. Da hat der DFB die Schuld: wie kann man einen Schiri der einem Konkurrenten um den Titel nahesteht solch ein Spiel Pfeifen lassen. Dazu kommt diese unerträgliche Arroganz gepaart mit Inkompetenz. Also wenn der DFB da nicht bald professioneller wird sehe ich keine guten Zeiten für die BL.

  15. besucher Says:

    Oh oh wenn das mal bei den Bayern nicht in die Hose geht. Barca wird in Zukunft sehr motiviert sein es seinem alten Trainer zu zeigen.

    • arprin Says:

      Erstmal heißt es einen guten Saisonabschluss 2013 (hoffentlich CL-Sieg) hinzubekommen und dann werden wir sehen ob Guardiola das Team noch verbessern kann. Ich denke, es wird eine gute Zeit mit ihm.

  16. besucher Says:

    Herzlichen Glückwunsch! Irgendwann müssen sich die Investitionen doch eindlich auch mal lohnen :-)
    ich überlege gerade ob der FC Bayern auch 1997 Meister geworden ist…

    • arprin Says:

      Danke, unsere Dominanz in diesem Jahr wird sicher lange Zeit unüberboten bleiben.

      Zur 97′-Analogie: Diesmal findet das Finale nicht in München statt …

  17. besucher Says:

    Ahh, endlich hat man das Festgeldkonto gefunden! Wieviel sind es denn? 500 Millionen? 650 Millionen? Vielleicht hat der Uli auch noch irgendwo das Bernsteinzimmer versteckt. Vielleicht in der HoWe-Wurstwaren Fabrik? LOL

    • arprin Says:

      Steuerhinterziehung verhindert man am besten, indem man Steuern senkt. Hoeneß hat hier vollkommen recht:
      http://www.fail.to/watch/4359-ulli-hoeness-gegen-die-linken/

      Übrigens hat nur die Abendzeitung berichtet, dass es “mehrere hunderte Millionen” waren, noch wurde das nicht bestätigt. Aber egal wie viel es sind, ich kann ihn dafür nicht moralisch verurteilen.

      • besucher Says:

        Sehe ich etwas anders. Es geht um die Versteuerung von Zinseinkünften. Das sind läppische 25% auf Gewinne die man auf den Geldverleih an die Bank einstreicht. Steuern auf direkte Einkünfte senken. Die Verzinsungsgebühren sind schon in einem vernünftigen Rahmen.

      • besucher Says:

        Soweit ich weiß geht es um 5 Millionen Euro. Das bedeutet 20 Millionen Zinseinkünfte, oder? Da liegt eine dreistellige MillionenEinlage ziemlich nah.

  18. arprin Says:

    Deutsch-deutsches Finale in Wembley. Spanien wurde endlich “wachabgelöst”.

  19. besucher Says:

    Der Königstransfer dieses Sommers scheint noch bevorzustehen: Uli Hoeneß wechselt nach Stadelheim.
    Und was meinst Du, als FCB-Insider: Ob der Schweini froh ist dass der Mario nach Florenz geht? ;-)

    • arprin Says:

      Ich denke dass Hoeneß noch mit einem blauen Auge davonkommen wird. An eine Haftstrafe glaube ich nicht.

      Zu Schweini/Gomez: Gomez wird ein guter Charakter nachgesagt, er wird keinen Ballack abgezogen haben.

      • besucher Says:

        Aber zurücktreten wird er wohl müssen…

      • arprin Says:

        Mal sehen. Rummenigge sagte ja dass er sich ein FC Bayern ohne Hoeneß nicht vorstellen kann. Ich denke er wird das alles bald überstanden haben.

  20. besucher Says:

    Terence Hill trifft Matthias Sammer:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 42 Followern an

%d Bloggern gefällt das: