Die deutschen Panzer rollen wieder!

Abdullah, König von Saudi-Arabien, dem wichtigsten Verbündeten der USA im Nahen Osten

Abdullah, König von Saudi-Arabien, dem Verbündeten der USA im Nahen Osten

„Deutschlands Freiheit wird am Hindukusch verteidigt. In Neukölln hat man sie bereits aufgegeben“. Das Zitat stammt von Henryk M.Broder und bezieht sich auf die allgegenwärtigen „Islam-Debatte“. Aber es könnte ohne Frage auch im Zusammenhang mit einem aktuellen Geschäft der Bundesregierung gelten.

Ob man’s glaubt oder nicht: Die deutsche Geschichte im 20.Jahrhundert kennt nicht nur ein Genozid. Im Gegenteil, sie ist sehr reichhaltig daran. Auch bei den Herero und Nama in Namibia hat man eigenhändig Hand angelegt, beim Völkermord an den Armeniern hat man zugesehen, weil die Osmanen damals Verbündete waren und Saddams Giftgas, mit dem er Kurden abschlachtete, kam von Deutschland. Und nun also Panzerlieferungen an ein Land, dass sich seit mehr als 60 Jahren im Kriegszustand mit Israel befindet, indem antisemitische und antichristliche Hetze in Schulen, Moscheen und Zeitungen alltäglich ist, das den weltweiten Dschihad „inoffiziell“ mitfinanziert und dessen Staatsdoktrin sogar noch islamistischer als die des Iran ist.

Zumindest sind die Saudis da ehrlich, unsere Staatsdoktrin („Nie wieder!“) ist dagegen nur noch peinlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: