USA: Der Wahlkampf hat schon begonnen

Obama hat die USA beinahe in den totalen wirtschaftlichen Ruin geführt. Zeit für einen neuen Change. Ein Kandidat hat schon ein Wahlwerbespot ins Rennen geschickt. Fraglich ist nur, wie er das mit der Staatsbürgerschaft und Geburtsurkunde regeln will.

America is sick, we need to get Il…

6 Antworten to “USA: Der Wahlkampf hat schon begonnen”

  1. American Viewer Says:

    10/10

  2. American Viewer Says:

    Erschreckend allerdings dieser Kommentar zum Video:

    When are people going to grow brains and realize there’s a difference between Communism, Socialism, Totalitarianism and Despotism? Never? Alright, I was just checking if people got smart yet.

    Und dann ist er natürlich auch noch am besten bewertet. Diese Menschen lernen es nie. Woher kommt dieser extreme Linkenüberhang im Internet? Sind jüngere Leute eher links? Sind Nerds eher links? Ist Intelligenz doch zu mindestens 50% erblich? Ist es Zufall? Wahrscheinlich von allem ein bisschen?

    • arprin Says:

      Tja, das ist nun mal das Nicht-Wahrhaben-Wollen bei den Kommunismusbewunderern und Castrofans. Nordkorea passt nicht in ihr Weltbild. Aber ob sie es wahrhaben wollen oder nicht: Marx ist der größte „geistige Brandstifter“ aller Zeiten.

      In Nordkorea gibt es kein Eigentum an Boden, Wohneigentum und vielen Produkten. Der Boden wird kollektiv bewirtschaftet und die Erträge werden über ein staatliches Verteilungssystem an die Bevölkerung ausgegeben. In den verschiedenen wirtschaftlichen Sektoren gibt es staatlich vorgegebene Produktionspläne. Das ist Sozialismus in Reinkultur.

      Bei Militärparaden in Nordkorea hängt Marx‘ Porträt neben dem von Lenin.

  3. AmericanViewer Says:

    Die meisten Atheisten kommen aus dem linken Milieu. Das finde ich manchmal nervig, aber was soll man da machen. Zum Glück gibt es auch noch Atheisten wie Henryk M. Broder. Der verteidigt sogar den Papst: http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article13449651/Der-Papst-laesst-keine-Schwulen-steinigen.html

    Ja das stimmt leider. Die Rechten haben Atheisten zu lange ignoriert oder gar verunglimpft. Das wird man sich auf die Dauer in immer säkularer werdenden Gesellschaften nicht mehr leisten können. Ich sehe darüber zwar hinweg und mir ist das nicht so wichtig, aber andere wie The Amazing Atheist können das offenbar nicht. Bei denen geht die „Religion“ Atheismus über alles.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: