Live aus dem Führerbunker

Gerade tobt der Endkampf um Tripolis. Die Todesrate steigt, es gibt Berichte über Massenexekutionen und Krankenhäuser, die vor Leichen überplatzen. Saif al-Islam Gaddafi hat sich am Montag, einen Tag nach dem die Rebellen vermeintlich die Hauptstadt eingenommen hatten, in der Öffentlichkeit gezeigt und dabei den Endsieg seines Vaters versprochen. Das ist natürlich absurd, denn der Großteil Libyens befindet sich unter der Herrschaft der Rebellen, für Gaddafi geht es nur noch darum, so viel Schaden wie möglich anzurichten, bevor er endgültig von der Geschichte abtritt.

Die Durchhalteparolen sind typisch für verbrecherische Diktatoren, die sich nicht zu schade sind, den Endsieg selbst dann noch zu beschwören, wenn sie sich in geheimen Bunkern eingesperrt haben und schon ihre Flucht oder ihren Selbstmord planen. An dieser Stelle eine Rangliste der erbärmlichsten Durchhalteparolen der Geschichte:

1. Comical Ali– „Es gibt keine amerikanischen Ungläubige in Bagdad“ (während im Hintergrund amerikanische Panzer zu sehen sind).

3. Karl Dönitz– „Deutschland wird bis zum Sieg weiterkämpfen“ (nach dem er nach Hitlers Selbstmord von ihm testamentarisch zum neuen Führer ernannt worden war).

2. Erich Honecker– „Die Mauer wird noch 40 Jahre weiter bestehen“ (einen Monat vor dem Mauerfall) und „Den Sozialismus in seinen Lauf hält weder Ochs noch Esel auf“ (nach dem Mauerfall)

4. Saif al-Islam Gaddafi– „Wir haben den Rebellen das Rückgrat gebrochen. Wir werden gewinnen, weil das libysche Volk auf unserer Seite steht.“

Für Saif al-Islam Gaddafi reicht es also nur für Platz vier. Aber wer weiß, vielleicht holt er mit einer neuen Botschaft noch auf.

2 Antworten to “Live aus dem Führerbunker”

  1. American Viewer Says:

    Comical Ali war in dieser Hinsicht ganz klar der Beste. Während einer seiner Pressekonferenzen sind im Hintergrund einmal massive Explosionen zu hören gewesen. Comical Ali meinte daraufhin dies seien gar keine echten Bomben, sondern wir Amerikaner würden nur Bombenattrapen abwerfen, die die Geräusche von realen Bomben täuschend echt imitieren! 😉

    Mit Verbrechern wie Gaddafi und Honecker sollte man Comical Ali allerdings nicht in einen Topf zu werfen. Der Mann war nur Pressesprecher. Das ist keine strafbare Handlung und er wurde auch nie bestraft. Gaddafi hat übrigens auch so einen Komiker als Pressesprecher. Samt deutscher Freundin:

    http://www.ftd.de/politik/international/:sprecher-mussa-ibrahim-gaddafis-comical-ali/60093980.html

  2. aron2201sperber Says:

    Was wäre wohl geschehen, wenn Sarkozy nicht die Initiative ergriffen hätte?

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/08/29/merci-sarkozy-2/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: