Die sieben Plagen, die Hugo Chavez nach Venezuela brachte

Venezuela im Würgegriff des Sozialismus

Venezuela im Würgegriff des Sozialismus

Übersetzung des Artikels
Die sieben Plagen, die Hugo Chavez nach Venezuela brachte
von Carlos Salas
erschienen am 29. August 2012 in Todos Unidos Por Venezuela

Die sieben Plagen, die Hugo Chávez nach Venezuela brachte

Der spanische Journalist Carlos Salas publizierte auf der Website Lainformacion.com einen Artikel, indem er eine Nachzählung über diverse Fortschritte macht, die geschehen sind, seit dem Hugo Chavez im Jahr 1999 zum Präsidenten Venezuelas wurde. „Als Hugo Chavez 1999 der Präsident Venezuelas wurde, dachte ich, dass er das Land regeln würde“.

Als Hugo Chávez 1999 der Präsident Venezuelas wurde, dachte ich, dass er das Land regeln würde. Dreizehn Jahre später muss ich meine Worte zurücknehmen. Das sind die Plagen, die in diesem Land ausgelöst wurden.

1. Die Infrastruktur ist zusammengebrochen. Vor einer Woche brach die Brücke, die Caracas mit dem Osten des Landes verband, zusammen. Die, die den Maracaibo-Fluss kreuzt, ist kurz vor dem Zusammenbruch. 2007 brach die, die Caracas mit dem internationalen Flughafen von Maiquetía verband, zusammen. Autobahnen und Brücken in Vierteln, Dörfern und Städten brechen zusammen. Schuld daran ist mangelnde Wartung. Ich sage das nicht. Die Ingenieurschule, die diese beklagenswerte Situation öffentlich gemacht hat, sagt das.

2. Die Ölindustrie ist veraltet und schlecht ausgenutzt. Venezuela ist das Land mit den größten nachweisbaren Ölreserven. Aber es importiert Öl aus den USA weil es eine schlecht organisierte Industrie hat. Es wurde kein Geld investiert um die Anlagen zu verbessern und deswegen hat es eine Explosion in Amuay gegeben, ehemals Teil der größten Ölraffinerie der Welt. 40 Personen sind gestorben. Ich sage das nicht. José Bodas, der Generalsekretär der Gewerkschaft von Ölarbeitern, sagt das.

3. Die Kriminalität tötet das Volk. Jedes Jahr werden zwischen 15.000 und 18.000 Personen ermordet. Die übergroße Mehrheit der Mörder wird nicht bestraft. Und die armen Leute werden ermordet um ihnen Motorräder, Handys oder Kleidung zu stehlen … Ich sage das nicht. Die Medien sagen das. Schreiben sie in Google „wurde in Caracas ermordet“ und ihr werdet die Nachrichten sehen.

4. Die Gefängnisse sind Zentren von Drogen und Tod. Vor ein paar Wochen starben 25 Häftlinge im Gefängnis von Yare. Ihre Verwandte waren arme Leute. Die Gefängnisse werden von Banden kontrolliert, die Waffen und Drogen verteilen. Jeden Tag stirbt ein Häftling. Ich sage das nicht. Die gemeinnützige Organisation Venezolanische Beobachtungsstelle für Gefängnisse sagt das in ihren Berichten.

5. Einer der schlechtesten Länder für Investitionen. In einer Liste aus 183 Ländern belegt Venezuela Platz 177. Rechtliche Hindernisse, fehlende Garantien, Korruption. Ich sage das nicht. Der Weltbankbericht Doing Business 2012 sagt das.

6. Exodus von Venezolanern. Von den Enteignungen bedroht, von den Chavisten drangsaliert, von den Sicherheitsmängeln beunruhigt, fliehen Venezolaner aller Klassen in die USA, Spanien, Kolumbien … Ich sage das nicht. Der Weltbankbericht über Migration und Überweisungen sagt das.

7. Das wirtschaftliche Chaos. Die desaströse Wirtschaftslage hat die Unterversorgung in den Märkten verursacht. Zu allem Überfluss importiert das Land immer mehr Produkte, die devisenabhängig sind und ist nicht fähig die Inflation zu kontrollieren. Diese Inflation trifft die Armen mehr als die Reichen. Ich sage das nicht. Die venezolanische Zentralbank sagt das.

6 Antworten to “Die sieben Plagen, die Hugo Chavez nach Venezuela brachte”

  1. besucher Says:

    Ist schon faszinierend dass wirklich IMMER wenn mal solche Leute machen lässt so etwas wie eine DDR dabei herauskommt.
    Oder im Fall von Venezuela eher sowas wie Kuba.

    Aber das ist wahrscheinlich nur Zufall. Und die Schuld der Imperialisten. (und natürlich Zionisten)

  2. Martin Says:

    Wäre nur zu wünschen, das auch mal registriert wird, mit welcher gradezu legendären Zuverlässigkeit, der Sozialismus wirklich alles zu Scheiße macht. Und entsprechende Schlüße gezogen und der roten und braune Sozialismus ein für alle mal auf dem Müllhaufen der Geschichte landen.
    Aber wir lassen ja sogar IM Anwälte politische Posten bekommen.

  3. aron2201sperber Says:

    dieser Artikel zum venzuelanischen „Öldesaster“ ist auch empfehlenswert:

    http://www.boerse-express.com/pagesfoonds/21618

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: