Der Wahnsinn des Nahen Ostens

Wer kann den Nahen Osten verstehen?

Zur Ehrenrettung der Region muss gesagt werden: Der Nahe Osten war früher, auch wenn es kaum vorstellbar ist, viel chaotischer und gewalttätiger als er es heute ist. Aber dennoch herrscht dort immer noch der nackte Wahnsinn. Vor allem, wenn man bedenkt, welche verrückten Allianzen es gibt, die aus den verschiedensten Gründen geschlossen werden und die jede Theorie von einer gemeinsam agierenden Allianz mit einem gemeinsamen Ziel ad absurdum führt. Letzten Donnerstag machte ein Brief, den die Financial Times erhielt, die Runde. Es handelt sich dabei um eine kurze „Einführung in den Nahen Osten“, den ein gewisser Herr KN Al-Sabah in London geschrieben hat:

„Der Iran unterstützt Assad. Die Golfstaaten sind gegen Assad!
Assad ist gegen die Muslimbruderschaft. Die Muslimbruderschaft und Obama sind gegen General Sissi.
Aber die Golfstaaten sind pro-Sissi! Was bedeutet dass sie gegen die Muslimbruderschaft sind.
Der Iran ist pro-Hamas, aber die Hamas unterstützt die Muslimbruderschaft!
Obama unterstützt die Muslimbruderschaft, trotzdem ist die Hamas ist gegen die USA!
Die Golfstaaten sind pro-USA. Aber die Türkei ist mit den Golfstaaten gegen Assad; trotzdem ist die Türkei pro-Muslimbruderschaft und gegen Sissi. Und General Sissi wird von den Golfstaaten unterstützt!
Willkommen im Nahen Osten und schönen Tag noch.“

Noch viel mehr Gedankentraining muss man bewerkstelligen, wenn man noch andere Akteure wie die Hisbollah, die Fatah, die Taliban, Pakistan, Russland und die westlichen Antiimperialisten hinzufügt. Einige Leute mit einem Flair für Grafiken haben versucht, diese Chaos-Allianzen in Bildern detailtreu darzustellen, so z.B. ein ägyptischer Blogger, dem die Aufgabe jedoch nicht ganz gelungen zu sein scheint. Neben dem „Es herrscht Chaos“ gibt es noch eine zweite wichtige Faustregel, um dem Wahnsinn des Nahen Ostens zumindest ein bisschen zu verstehen, und zwar: „An dem Chaos ist Israel/die Zionisten“ Schuld. Praktisch jede Seite ist fest davon überzeugt.

Schauen wir uns dazu einige Aussagen der wichtigsten Akteure in Syrien und Ägypten an:

Beispiel Syrien: Die syrische Opposition bezichtigt Assad, ein zionistischer Agent zu sein und Erdogans Außenminister Davutoglu vermutet, Assad hätte ein Pakt mit Israel geschlossen – Assad wiederum sagt, die syrische Opposition bestehe aus zionistischen Marionetten. Egal also wer den Krieg gewinnt, es wird ein „Sieg über den Zionismus“ sein.
Beispiel Ägypten: Die Muslimbrüder geben Israel (und dem Iran und Saudi-Arabien) die Schuld für den Putsch in Ägypten und auch Erdogan behauptet, Israel sei schuld am Militärputsch in Ägypten – die ägyptische Protestbewegung gegen Mursi verbrennt israelische Flaggen und sammelt Unterschriften, um den Friedensvertrag mit Israel zu kündigen.

In der BILD-Zeitung findet man heute ebenfalls eine passende Geschichte, die die für manche Westler unverständliche Gedankenwelt der Nahost-Akteure gut porträtiert:

Nahost-Experten bemühen gern eine abgewandelte Fabel von Bertolt Brecht, wenn sie den Wahnsinn in der Region beschreiben wollen: Ein Skorpion bittet einen Frosch, der über den Nil schwimmen will, ihn mitzunehmen. Sagt der Frosch: „Ich bin doch nicht verrückt, dann stichst du mich, und ich sterbe.“ Antwortet der Skorpion: „Denk doch mal nach: Ich würde doch mit dir untergehen und auch sterben.“ Der Frosch nimmt also den Skorpion auf den Rücken und schwimmt los. Mitten auf dem Fluss der schmerzhafte Stich, beim Untergehen sagt der Frosch: „Weißt du nicht mehr? Wir sterben jetzt beide!“ Der Skorpion gurgelt. „Weißt du nicht mehr? Wir sind im Nahen Osten!“

Um jedoch auch mal zu einer ernsten Analyse zu kommen: Der libanesische Autor Jabbour Douaihy lieferte in einem Interview mit der FAZ im Oktober 2012 anhand seiner Erfahrungen in Libanon die vielleicht beste Erklärung für den Wahnsinn des Nahen Ostens. Es würden starke tribale Strukturen herrschen und die Gruppe sei in einem Kollektivverhalten gefangen:

Man streitet sich um Dinge, um die es sich nicht lohnt zu streiten. Um Probleme mit einem anderen Familienclan zum Beispiel. Das sind meiner Meinung nach falsche Probleme, dennoch werden ihretwegen Kriege geführt. Denn bei Auseinandersetzungen mit jemandem aus einem anderen Familienclan kann man den Feind nicht so einfach aus dem Weg räumen, da jeder Clan sehr viele Mitglieder hat. Also begnügt man sich damit, sich gegenseitig auf die Rübe zu hauen. Das geht eine Weile so, irgendwann setzt man sich an den Verhandlungstisch und redet, doch weil sich der andere auch so nicht beseitigen lässt, bricht man die Verhandlung ab. Alles geht von vorne los. Wieder haut man sich gegenseitig auf die Rübe, wieder wird verhandelt. Es findet kein Ende. Voilà.

Mal sehen, wie lange dieser Wahnsinn die Welt noch in Atem halten wird, bevor sich der Pazifizierungsprozess in der Region breit macht.

39 Antworten to “Der Wahnsinn des Nahen Ostens”

  1. aron2201sperber Says:

    gäbe es kein Israel, gäbe es nichts, wogegen man sich im Nahen Osten einig wäre.

  2. Asdren02 Says:

    Ist doch lächerlich dieser Chaotischer Haufen. Was ich immer interessant finde ist, das Israel immer Schuld an allem ist egal was sie tun.Tja Antisemiten kann man es nie recht machen.

    • arprin Says:

      Was ich immer interessant finde ist, das Israel immer Schuld an allem ist egal was sie tun.Tja Antisemiten kann man es nie recht machen.

      Dazu gibt es eine passende Anekdote von Nichtglauber:
      https://arprin.wordpress.com/2013/07/10/verschworungstheoretische-diskurslogik/

      Als ich in einem Artikel berichtete, dass Anhänger der syrischen Opposition die antisemitische Verschwörungstheorie verbreiten, Assad sei eine Marionette Israels (s. dieses Bild), war Nichtglauber damit völlig überfordert. Er interpretierte die Stelle in meinem Artikel völlig falsch und nahm an, ich glaube, Assad sei mit Israel im Bund, was ihn sichtlich amüsierte:

      Das dritte Bild ist der Klassiker: Assad als Beschützer Israels 🙂
      Darum unterstützt USrael ja die Rebellen – um sich eine neue Herausforderung zu züchten. Das Leben mit Assad wurde ihnen zu friedlich!!!

      Oh Mann.

      Er hörte also eine antisemitische Verschwörungstheorie („Assad ist eine Marionette Israels“), fand diese lächerlich und ersetzte sie durch eine andere antisemitische Verschwörungstheorie („die Rebellen sind Marionetten Israels“) – anstatt die richtige Schlussfolgerung zu treffen, dass weder Assad noch die Rebellen Marionetten Israels sind, sondern beide Israel hassen. Denn irgendwie muss ja immer Israel schuld sein.

  3. Nichtglauber Says:

    Naja, es gab schon schlechtere faktisch belegbare VT, oder?

    http://www.israelheute.com/Default.aspx?tabid=179&nid=26087

    http://derstandard.at/1371169811597/Israel-begruesst-Bewaffnung-syrischer-Rebellen-durch-USA

    • arprin Says:

      Naja, es gab schon schlechtere faktisch belegbare VT, oder?

      Mir fällt spontan keine schlechtere VT ein als die, dass der Volksaufstand und der darauffolgende Bürgerkrieg in Syrien eine zionistische Verschwörung ist.

      http://www.israelheute.com/Default.aspx?tabid=179&nid=26087

      http://derstandard.at/1371169811597/Israel-begruesst-Bewaffnung-syrischer-Rebellen-durch-USA

      Da ist sie wieder, diese wahnsinnige Truther-Logik: Weil ein ein Rebell Hilfe von Israel fordert, schließt du daraus, dass alle Rebellen Marionetten Israels sind… Fakt ist: Ein syrischer Rebell, der nicht repräsentativ für die antisemitische Mehheit ist, fordert in israelischen Medien Hilfe von Israel, die aber nicht kommt, da die Israelis wissen, dass die Rebellen nachweislich mehrheitlich Antisemiten sind. Auch Peres sagt natürlich nicht, dass Israel die Rebellen unterstützt.

      Hier nochmal: Die syrische Opposition bezichtigt Assad, ein zionistischer Agent zu sein:

      http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4231153,00.html
      Jamal Karsli, der als Chef der Opposition im Gespräch war, vergleicht Israel mit dem Dritten Reich und hält die deutschen Medien für „zionistisch kontrolliert“:
      http://www.n-tv.de/politik/Deutscher-koennte-Syrien-fuehren-article10320586.html

      Erdogan sagt, Israel sei Schuld am Putsch in Ägypten und Davutoglu wittert einen Pakt zischen Assad und Israel. Deine Theorie von einer gemeinschaftlich agierenden Allianz aus USA-EU-Golfstaaten-Israel-Türkei-Exilopposition wird da ziemlich brüchig. Was sagst du dazu? Passt nicht in dein Weltbild, also ignorierst du es?

      • Nichtglauber Says:

        gelöscht

      • arprin Says:

        Okay, ich habe deinen Kommentar jetzt gelöscht, da ich keine Lust auf unnötigen Spott und Häme habe.

        Kannst du mir jetzt eine smarte Erklärung geben, warum die syrische Opposition Assad bezichtigt, ein zionistischer Agent zu sein, warum Erdogan sagt, Israel sei Schuld am Putsch in Ägypten und Davutoglu einen Pakt zischen Assad und Israel wittert? Ja oder nein?

      • Asdren02 Says:

        „Naja, es gab schon schlechtere faktisch belegbare VT, oder?“

        Das erinnert mich an den Beweis von Erdogan das Israel die Moslembruderschaft gestürtzt hat. Der Beweis war ein Video von der ehemaligen Aussenministerin die in eine Diskussion nur mal mitgenickt hat wo ein Diskutant gesagt hat das man die Bruderschaft beseitigen muss.

        Aber Nichtglauber, mal ehrlich wie blöd muss man sein um den Shit zu glauben den du verzapfst. Hee oder bist du eher so dermassen eingebildet das du dich für intelligenter hälst als der Rest der Menschheit , ahh darum nennst du dich Nichtglauber.

    • Nichtglauber Says:

      @arprin

      es ist ein recht unglücklicher Stil, jemanden konkret zu zitieren oder glauben, korrekt zu zitieren und ihn dann seiner Antwort zu berauben.

      Ich lege mit meiner Antwort nur dar, dass zumindest die Aussagen der Opposition bar jeglichen Realismus sind, da beweisbar ist, dass deren Bindung an das israelische Regime zu nah ist, um als Anti-israelisch durchzugehen.
      Du müsstest mir jetzt ähnliche Quellen bieten, die die Aufforderung für Hilfestellungen der syrischen Regierung/Militärs an Israel aufzeigen oder Quellen, die belegen, dass die Israelis pro Bewaffnung des syrischen Systems sind. Wirst du nicht finden. Ergo gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen den „Anschuldigungen der Opposition“ und deren der syrischen Regierung!

      @asdren02

      bei deiner Auswahlmöglichkeit entscheide ich mich für Antwort B: ich bin eingebildet und intelligent.
      Und Du?

      • arprin Says:

        es ist ein recht unglücklicher Stil, jemanden konkret zu zitieren oder glauben, korrekt zu zitieren und ihn dann seiner Antwort zu berauben.

        Du hast keine Antwort gegeben, du hast dich einfach ohne jedes Argument über mich lustig gemacht.

        Ich lege mit meiner Antwort nur dar, dass zumindest die Aussagen der Opposition bar jeglichen Realismus sind

        Genau das sage ich auch. Die syrische Opposition verbreitet lächerliche, antisemitische Verschwörungstheorien. Jetzt stell dir mal die Frage: Warum tut sie das? Kann es nicht vielleicht daran liegen, dass sie Antisemiten sind?

        da beweisbar ist, dass deren Bindung an das israelische Regime zu nah ist, um als Anti-israelisch durchzugehen.

        WELCHE BINDUNG? Du meinst diesen syrischen Rebellen, der in israelischen Medien für Hilfe wirbt? Das ist für dich ein „Beweis“ für die „Bindung“ der Rebellen an Israel? Und die ganzen antisemitischen Aussagen ignorierst du dann einfach komplett, ohne eine Erklärung dafür abzugeben?

        Du müsstest mir jetzt ähnliche Quellen bieten, die die Aufforderung für Hilfestellungen der syrischen Regierung/Militärs an Israel aufzeigen oder Quellen, die belegen, dass die Israelis pro Bewaffnung des syrischen Systems sind.

        Warum denn das? Ich habe nie behauptet, dass Assad eine Marionette Israels ist. Die Rebellen sind es aber auch nicht, beide hassen Israel. Kapierst du das wirklich nicht?

        Und übrigens: Die Rebellen finden durchaus „Quellen“ für ihre Verschwörungstheorien:
        „Syrian President Bashar Assad reportedly asked a mediator in late 2012 to approach Israel’s foreign minister and request that Israel not oppose the formation of an Alawite state in Syria.“ http://www.timesofisrael.com/assad-asked-liberman-not-to-oppose-alawite-state/
        „Free Syrian Army commander says alleged IAF strikes were to aid Assad regime and stop rebels, not Hezbollah. … “The opposition was going to take over arms, so Israel attacked. There is evidence pointing to this,“ he reportedly said.“ http://www.jpost.com/Middle-East/Rebel-commander-Israel-Hezbollah-Iran-are-helping-Assad-312975
        Und Davutoglu: „”Why didn’t Assad even throw a pebble when Israeli jets were flying over his palace and playing with the dignity of his country?” Davutoglu suggested that the Syrian leader is conspiring with Israel: “Is there a secret agreement between Assad and Israel? …“ http://www.timesofisrael.com/turkish-fm-slams-assad-for-not-responding-to-israeli-strike/

        Ist alles als „Beweis“ für eine angebliche Assad-Israel-Kooperation Unsinn, aber die glauben wirklich daran. So wie du auch wirklich den Unsinn von einer israelischen Unterstützung für Dschihadisten glaubst.

        Wirst du nicht finden. Ergo gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen den “Anschuldigungen der Opposition” und deren der syrischen Regierung!

        Nein, gibt es nicht. Beide Anschuldigungen sind antisemitische Verschwörungstheorien bar jeglichen Realismus. Und auch Erdogans Behauptung, dass Israel hinter dem Putsch in Ägypten steckt, ist völliger Unsinn.

        Aber es ist nunmal schwer, antisemitische Verschwörungstheorien als Unsinn zu erkennen, wenn offenbar das gesamte Weltbild darauf basiert. Die Wahrheit ist: Es gibt keine gemeinschaftlich agierenden Allianz aus USA-EU-Golfstaaten-Israel-Türkei-Exilopposition, sondern es herrscht das pure Chaos und jeder schaut auf seine eigenen Interessen.

      • Asdren02 Says:

        „Ich lege mit meiner Antwort nur dar, dass zumindest die Aussagen der Opposition bar jeglichen Realismus sind, da beweisbar ist, dass deren Bindung an das israelische Regime zu nah ist, um als Anti-israelisch durchzugehen.“

        Alleine das Wort REGIME mit Israel gleichzusetzen zeigt was für ein Geisteskind du bist.Was ist mit den Iran, Saudi Arabien, Ägypten ,Syrien Jordanien ,die Hamas in Gaza und und und. NEIN schuld ist schlichtweg Israel.OBWOHL SIE NICHTS MIT DIESEN KONFLIKT ZU TUN HABEN.Du bist so ein kleiner Spinner was. SAG WIE MUSS SICH ISRAEL VERHALTEN DAMIT DU SIE NICHT KRITISIERST.

        „Aufforderung für Hilfestellungen der syrischen Regierung/Militärs an Israel aufzeigen oder Quellen, die belegen, dass die Israelis pro Bewaffnung des syrischen Systems sind.“

        Achso wieder mal deine LOGIK du Schwachkopf. Weil man die Bewaffnung „GUT“ findet unterstützt man sie. Ahhh Israel mischt sich da nicht ein. Wenn Peres was sagt ist es irrelevant es ist nur 1 ISRAELI nicht mehr auch nicht weniger.

        „Wirst du nicht finden. Ergo gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen den “Anschuldigungen der Opposition” und deren der syrischen Regierung“

        Du bist wirklich blitzgescheit. Boah Hut ab du superdupa Junge. Was ist das für eine Logik?????? Alter was rauchst du? Aber vor allem hast du was übrig? Das zeug muss ja ziemlich stark sein.

        „bei deiner Auswahlmöglichkeit entscheide ich mich für Antwort B: ich bin eingebildet und intelligent.“

        Eingebildet das glaube ich sofort , aber intelligent hahahahahahaha. Klar natürlich glaube ich dir das ^^. Kann sein das du nicht „dumm“ bist, aber du hast von der Welt keine Ahnung denn du bist Naiv und verblendet.

        „Und Du?“

        Tja ich komme aus mehreren Welten . Einer Moslemischen (meine Herkunft) und der Österreichischen (eigentlich jetzt meine Heimat) ich bin Liberal und ein Agnostiker.Ob ich schlau bin? Naja jedes Jahr schaue ich zurück was ich gelernt habe. Und ich habe immer wieder gesagt das ich ziemlich viel dazu gelernt habe (auch dank dieses Blog, danke dafür Arprin) und mich voriges Jahr „dümmer“ war aber Intelligent ? Keine Ahnung. Ich weiß das ich nichts weiß.

      • arprin Says:

        Wenn Peres was sagt ist es irrelevant es ist nur 1 ISRAELI nicht mehr auch nicht weniger.

        Vor allem weil Peres so viel Einfluss auf die israelische Politik hat wie der Bundespräsident in Deutschland – nämlich praktisch gar keine:
        http://de.wikipedia.org/wiki/Politisches_System_Israels#Der_Staatspr.C3.A4sident
        „Seine Aufgaben sind repräsentativer und formeller Art.“

        Und selbst wenn Peres wirkliche politische Macht hätte, würde seine Aussage, dass er die Bewaffnung der Rebellen gut findet, natürlich kein Beweis sein, dass Israel die Rebellen bewaffnet. In Israel denken viele Leute ganz anders als er.

  4. Asdren02 Says:

    „Vor allem weil Peres so viel Einfluss auf die israelische Politik hat wie der Bundespräsident in Deutschland – nämlich praktisch gar keine:“

    Komplett richtig , ein normales Gehirn würde das wissen aber nicht Nichtglauber. Nein er glaubt es nicht er weiß das sogar. Das ist mein Problem mit Antisemiten . Keine Beweise keine Fakten sondern nur der hat das gesagt und das reicht aus um mein Weltbild zu bestätigen . Nichtglauber ist ein TIEFGLÄUBIGER Mensch.las ihn seinen glauben Arprin. Du kannst ihn eh nicht von seiner dummheit „heilen“.

  5. Thomas Holm Says:

    Verbreitet ist im Nahen Osten eine Leugnung von Distinktion und Differenz. Man habe nichts gegen den anderen, als Sunnit nichts gegen Schiiten und umgekehrt; aber erweist sich der andere dann doch als anders: Dann ist er rasch „Zionist“, oder treibe zumindest deren angebliches Spiel, von welchem man eine jeweils präzise Vorstellung zu haben glaubt.

    Nur halt immer mehr eine entgegengesetzte Vorstellung. Gewiss ist nur, dass der Zionist sich zur Distinktion entschieden habe, was ihn zum universellen Spielverderber und zugleich zum unverzichtbaren Buhmann in diesem nahöstlichen Spiel um die Vereinnahmung der Identitäten der anderen macht.

    Wohlmeinende Dritte werden hemmungslos über die eigenen Verhältnisse belogen und wenn sich dann man die Stimmung verschlechtert, dann sind sie wer ? Dreimal darf man raten.

    Dieses öde Kreislauf-Spiel ist jedoch final. Fast überall haben sich die Dritten abgewandt, zumindest, was offene Präsenz angeht, sodass die Identitäts-Vereinnahmer jetzt unabgepuffert aneinander geraten. Giftgas gehe dabei aber zuweit, meinten einige frustrierte Dritte noch, aber das britischen Parlament gab den Schwindlern die Quittung. Wo jeder alles leugnet und dem anderen alles zutraut und zuschiebt, sowie einen Satz weiter auch schon das gerade noch Geleugnete an den Hals wünscht: da ist alles zu spät.

    Who cares ? Es war der Andere !

  6. Nichtglauber Says:

    @arprin

    oh, es gibt VERBINDUNGEN, man darf sie nur nicht ignorieren, das macht mir das Leben hier schwer, weil ich jeden Furz wieder ausgraben und hier reinstellen muss, von dem ausgegangen bin, es sei gehört worden:
    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/25821/Default.aspx
    http://www.hagalil.com/archiv/2013/02/19/syrische-aufstaendische/

    @asdren02

    mach weiter, Kumpel, mit einem moslemischen Österreicher, der gern das imperialistische Lied singt, hatte ich es auch noch nicht zu tun. Interessante Kombi!

    • arprin Says:

      Nichtglauber, das kann jetzt nicht dein Ernst sein. Ich kann es nicht glauben! DAS IST DEIN „BEWEIS“??? Israelische Ärzte helfen verwundeten Syrern und du sagst deshalb: „Die Rebellen sind Marionetten Israels?“ Ist das wirklich dein voller Ernst???

      Die israelischen Ärzte, egal ob zivil oder Militär, helfen Menschen egal welcher politischer Einstellung (das ist mir übrigens seit Monaten bekannt, du musstest es nicht „ausgraben“. Es ist mir auch bekannt, dass viele israelische Helfer anonym in Syrien arbeiten). Meistens sind es verwundete Zivilisten. Es herrscht Krieg in Syrien, und viele israelische Ärzte haben ein humanitäres Gewissen. Israelische Ärzte helfen auch palästinensischen Zivilisten. Wie kannst du humanitäre Arbeit als Beweis dafür nehmen, dass Israel antisemitische Dschihadisten unterstützt? Israelische Ärzte halfen auch den Erdbebenopfern in Haiti, wird Haiti deshalb von den Zionisten kontrolliert? Was läuft eigentlich falsch bei dir?

      1. Hast du jetzt einen wirklichen Beweis, dass die Rebellen Marionetten Israels sind?
      2. Hast du eine Erklärung dafür, warum die Rebellen antisemitische Verschwörungstheorien von einem Pakt zwischen Assad und Israel verbreiten?

  7. Thomas Holm Says:

    Wahnsinn funktioniert: Das Regime kolportiert den Rebellen, in Wahrheit stünden sie auf die Liste der Angriffsziele. Muss plausibel klingen für die, denn man meint ja das Regime sei „Zionistischer Agent“.

    „There will be some very strange alliances that will be born out of this, information has reached some rebel elements that they’re on the hit list as well and believe the FSA/NSC leadership are selling them out. Supposedly, several local rebel commanders have made overtures about switching sides and joining forces.“

    http://www.joshualandis.com/blog/should-the-use-of-chemical-weapons-prompt-a-us-attack-in-syria/ #675

    Man verkennt vielleicht etwas die Fallstricke von Selbstbindung in dem ganzen Irrsinn von Verschwörungsdenken. Das hat seinen Preis.

  8. Thomas Holm Says:

    Jetzt ist es passiert ! Salafisten erwünschen Marschfluggkörper „von der Klagemauer“ ! Ob sich das arrangieren lässt ? Keine Ahnung. Hat aber auch verdammt lang gedauert.

    „Von daher also: Jeder Marschflugkörper, der Assadhunde in Fetzten reißt, ist herzlich willkommen, sei er von der Klagemauer abgefeuert worden. Im Voraus schon mal ein Dankeschön. Und dem linken Gesindel wünsche ich von vollem Herzen mal so richtig einer Gruppenvergewaltigung von Shabiha-Hunden zum Opfer zu fallen und anschließend in der stockfinsterer Iso-Haft zu verdursten. Viel Vergnügen!“

    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/45721-Syrien-Ahrar-al-Sham/page92

    Die Videos sind etwas überdurchschnittlich gewöhnungsbedürftig. Sie zeigen das Wirken links-nationalistischer Friedenskräfte dennoch recht authentisch. Halt eben drum sind sie zum Kotzen. Ernsthaft.

    1.September ist Weltfriedenstag. Da sollten sich die Anti-Impis mal mit den Findelkindern des Anti-Rassismus beratschlagen.

  9. Asdren02 Says:

    „oh, es gibt VERBINDUNGEN, man darf sie nur nicht ignorieren, das macht mir das Leben hier schwer, weil ich jeden Furz wieder ausgraben und hier reinstellen muss, von dem ausgegangen bin, es sei gehört worden:
    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/25821/Default.aspx
    http://www.hagalil.com/archiv/2013/02/19/syrische-aufstaendische/

    Halten wir fest wenn die juden nichts unternehmen und sie verecken lassen würden. Was würdest du dann schreiben?

    Ist dir bedauernswerter Mensch mal in den Sinn gekommen das die Israelis hier NUR MENSCHEN HELFEN WOLLEN. Ist dir mal in den Sinn gekommen das die Ärzte dort sogar umsonst manche helfen oder Das der Israelische Staat da hilft. DRUM LIEBE ICH ISRAEL weil sie sogar ihre Feinde helfen das nennt man Zivilisation gegenüber Barbarismus.

    „@asdren02

    mach weiter, Kumpel, mit einem moslemischen Österreicher, der gern das imperialistische Lied singt, hatte ich es auch noch nicht zu tun. Interessante Kombi!“

    Ich habe es erkannt das du menschen in Gruppen steckst.Aber ich bin kein Moslem sondern Agnostiker. Meine Ursprungskultur ist nicht einmal Islamisch sonder europäisch.

  10. Thomas Holm Says:

    Durch streng logisches Nachdenken und nüchternes Abwägen bin ich zu folgendem Salomonischen Schluss gekommen:

    Obama und Putin sollten sich einigen, dass – so lange wie nötig – an geraden Tagen die NATO und an ungeraden Tagen Putin & friends bombardiert. Das würde alles, was eh passiert: enorm beschleunigen (was bereits humaner wäre) und zudem wesentlich präzisieren gegenüber der Qualität der Eigenleistungen.

  11. Thomas Holm Says:

    Aus der Reihe: Wahnsinn bekämpft man mit Wahnsinn mein obiger Vorschlag ausführlicher:

    http://blog.zeit.de/joerglau/2013/08/26/der-nahe-osten-fur-dummies_6096/comment-page-54#comment-376990 #426

  12. Silem Says:

    Moment nochmal. Wer wird jetzt von den Zionisten gesponsert? Die Rebellen von den zionistisch-wahabistischen Saudis oder Assad von den zionistisch-islamistischen Mullahs? Moment? Oder werden die Rebellen doch von den zionistisch-demokratischen USA oder Assad von dem zionistisch-autokratischen Russland? Ich glaube wir haben hier gerade alle Probleme der Welt gelöst: Alle sind Zionisten.

  13. Thomas Holm Says:

    @ Silem „zionistisch-wahabistischen Saudis oder zionistisch-islamistische Mullahs“ egal, bzw. genau: alles Schrödingers Katze.
    Wenn der letzte Muslim den vorletzten erschlägt, dann wird das jedenfalls das Ende Zionismus sein und alle sind glücklich.

    I have decided, we should … heißt das jetzt: wir fahren in den Urlaub, oder nicht ?

  14. DerBaske Says:

    Keine Region auf dieser Welt entwickelt sich autark. Dass es im NO so aussieht wie es aussieht, dürfen sich die Kolonialmächte und deren Platzhalter mit ins Stammbuch schreiben.
    „Im Nahen Osten wurden im Laufe des 20. Jahrhunderts die früheren Kolonialmächte wie das britische Empire und Osmanisches Reich sowie Frankreich und Großbritannien als Mandatsmächte abgelöst. Die deutschen Großmachtbestrebungen hatten ebenso direkte wie indirekt bedeutende Auswirkungen auf den Bereich. Mit dem Versagen der ehemaligen Vormächte während der Sueskrise 1954 lösten die USA diese zunehmend ab. Sowohl Israel wie Saudi-Arabien und weitere arabischen Staaten sind wichtige Verbündete der USA aber untereinander verfeindet. Die amerikanische Unterstützung des Schahs Reza Pahlevi machte den Iran nach dem Sturz des Schahs im Rahmen der Islamischen Revolution von 1979 zu einem zentralen Gegenspieler. Auch die wesentliche Unterstützung der Terrororganisation Al-Qaida aus dem Nahen Osten macht die Region zu einem Dauerthema der amerikanischen Außenpolitik.“ Wiki
    Wie ein großer Haifisch im Piranha-Becken gebärdet sich Onkel Sam seitdem in dieser Region. Wenn dann noch einige Piranhas anderen vorgezogen werden, darf man sich über das chaotische Durcheinander der Allianzen echt nicht mehr wundern:
    „Verurteilungen israelischer Militäraktionen gegen palästinensische Ziele bei den Vereinten Nationen kommen meist durch eine Enthaltung der Vetomacht USA im Sicherheitsrat zustande. Gleichzeitig verlangen sie von den Palästinensern eine Abkehr von terroristischer Gewalt und fordern eine Modernisierung der arabischen Gesellschaften ein, die bislang jedoch nur in Teilbereichen stattfand.“ Wiki

    • Thomas Holm Says:

      Programmiert bis in alle Ewigkeit von Kolonialmächten und manipuliert von deren „Statthaltern“ ? Fehlt allerdings noch der Hinweis, dass die Wüsten-Matadore von ehemaligen Kolonialmächten und Statthaltern märchenhaft reich gemacht worden sind. Öl war bis zur Verbrennung vom Benzin in Motoren nicht eine Quelle von Reichtum, sondern ein Todesurteil auf der Suche nach Wasser – wenn es einem statt dessen zwischen zwei Oasen entgegen sprudelte. Das würde zu einem Gesamtbild von Manipulation aber auch dazu gehören.

      Müsste auch irgendwo bei „wiki“ was zu stehen.

      Obamas „Yes he can“ – ist direkt im demokratischen Irak eingeschlagen:

      http://www.zeit.de/news/2013-09/01/irak-explosionen-im-irakischen-fluechtlingslager-camp-aschraf-01131007

    • Asdren02 Says:

      Soviel blabla so wenig Inhalt. Respekt Baske Respekt. Kannst du nicht deine Kritik auf den Punkt bringen . Aber ich möchte das mal einfach halber kurzhalten.

      1.)Der Nahe Osten ist nicht schuld an seine Entwicklung sondern Die Kolonialmächte.

      Noch falscher kann man hier echt nicht liegen. Das hält keiner überprüfung stand. Die Moslems sind selber Schuld wenn sie zu BLÖD sind FRIEDEN UND WOHLSTAND AUFZUBAUEN. Da ist niemand schuld sonder die trotteln selber.
      Achja habe ich mal gepostet, ab 9 :30ist es sehr interessant

      • Nichtglauber Says:

        So, so, die Moslems sind also selber schuld, weil sie zu blöd sind. So in etwa wie die Juden selbst schuld sind, weil sie Höcker-Nasen haben und so geldgeil sind?
        Lass` doch bitte diese infantilen Pauschalisierungen.

  15. Thomas Holm Says:

    „Syrien warnt USA vor Unterstützung von al-Qaida“

    Immerhin warnen sie jetzt endlich den Rest der Welt voreinander.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/moeglicher-us-angriff-syrien-warnt-usa-vor-unterstuetzung-von-al-qaida-a-919833.html

    Der Fortschritt ist eine Schnecke. Von wem war das nochmal ?

  16. Gutartiges Geschwulst Says:

    Thomas Holm sagt:
    „Der Fortschritt ist eine Schnecke. Von wem war das nochmal ?“

    Vermutlich von einer Schnecke.

  17. Thomas Holm Says:

    „Vermutlich von einer Schnecke.“ – von Perser-Günni, um genau zu sein.

    Wahnsinn Fortschreibung:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-09/nsa-cia-extremisten-snowden?commentstart=1#cid-3004751

    Terror goes mukhabarat amirikun, oder so ähnlich.

    Die konkurrierenden Jünger von Wahabis und Hisbollah wollen aber nicht zum ND, um am schnellsten was in die Luft zu jagen, sondern um den Westen in ihren komisch-kosmischen Global-South-III. Welt-Weltkrieg auf jeweils ihrer Seite hineinzuziehen. Diese frommen Lemminge wollen sich westliche Produktivität dazu sichern, sich gegenseitig effektiver umzubringen, weil nicht gebacken kriegen, alleine. Was für mega-peinliche Super-Voll-Spassten, Alda.

  18. Thomas Holm Says:

    weil sie nichts gebacken kriegen, alleine.

    Was für ober-krass peinliche mega-Super-Asi-Voll-Spassten, Alda.

    Soviel Zeit muss sein. Und Respekt natürlich. Der hier ist voll knorke:

    Abdul Adhim sagt die Wahrheit über Syrien und Ägypten/Sehr emotional – bei dem kann man prima „f*kk you“ – Brüllen ablassen.

  19. Asdren02 Says:

    @Nichtglauber
    „So, so, die Moslems sind also selber schuld, weil sie zu blöd sind. So in etwa wie die Juden selbst schuld sind, weil sie Höcker-Nasen haben und so geldgeil sind?
    Lass` doch bitte diese infantilen Pauschalisierungen.“

    1.Sind Biologische Unterschiede beim Äusseren „NORMAL“ . Siehe den kleinen unterschied zwischen Schwarze, Weise , Araber und Asiaten.

    2. Ich habe nicht gesagt sie sind dumm weil sie biologisch „Wertloser“ sind . Das wirst du von mir nie hören. Ich sage das ihre Kultur unserer weit unterlegen ist und sogar hinderlich ist. Auch die Koreaner und Vietnamesen waren vor 50 Jahren genau so intelligent wie die Araber aber warum sind sie aufgestiegen ? Weil Bildung ein höheren Wert bei ihnen hat, bei den Moslems überhaupt nicht. Intelligentz hängt nicht NUR von der Abstammung ab sondern auch vom WILLEN WAS ZU LEISTEN.

    3. Die Moslems sind dumm faul unbelesen ungebildet und haben eine naive Weltvorstellung das sie nur beten müssen und alles richtet sich von selbst auf. Aber ich kann dir eine gute Nachricht sagen . Das wird nicht immer so bleiben. Gott sei dank nicht. Denn irgendwann werden sich die neue Generation fragen was bei uns schief läuft . Dann macht es irgendwann mal einen klacks.

    Vor 50 Jahren waren Ägypten und Korea ca gleichauf mit den Pro Kopf Einkommen. Wer hat heute die Nase vorn? Ich will es anderst formulieren es gibt 1,6 Milliarden Moslems auf der Welt. Kennt jemand irgendwas was sie in letzter Zeit revolutioniert haben?????

    Irgendwas eine Erfindung eine Idee oder eine Soziale Errungenschaft? Ich kenne keine, aber vielleicht ihr hier in diesen Blog.

    @Thomas Holm

    Was willst du eigentlich sagen ???? Bitte schreib was leicht verständliches wenn du dich umbedingt uns mitteilen willst. Seit Karl Popper sind Leute die sich für schlau halten nur weil sie was blumig und umständlich formulieren einfach nur PEINLICH.

  20. Thomas Holm Says:

    @ Asdren02 bin völlig Ihrer Gesamteinschätzung. Bei mir sind nur manchmal ein paar Anspielungen auf alte Geschichten drin, für Leute die sie mitgemacht haben. Die Tragik ist, dass Leute, die uns begraben wollten, sich nun gegenseitig umbringen und wir aber nicht auf den Dächern tanzen dürfen, weil sie sonst womöglich damit aufhören könnten. Wie ich schreibe ist ein Ersatz dafür, auf den Dächern zu tanzen und mit Süßigkeiten umher zu werfen. Ist besser so, denn ist eh schlecht für die Zähne, das Zeug.

    • Asdren02 Says:

      Tja ich finde das sehr traurig. Eigentlich aberwitzig und krank, was da unten passiert. Das Morden hat dort System , die einzige Frage die ich mir stelle ist ob es besser wird wenn Assad weggebombt wird?

      • Thomas Holm Says:

        Wenn Assad weggebombt wird, dann wird es etwas schneller noch schlimmer, als wenn er nicht weggebombt wird.

      • Asdren Says:

        Das klingt zwar komisch aber da hast du recht.

      • Thomas Holm Says:

        Alles was da stimmt, klingt krass komisch: Sobald das Regime aufhören würde zu morden, würden ausgedehnte Massaker an den Minderheiten beginnen. Deswegen zögert man, dem Regime ein Bein zu stellen, auch wenn es ziemlich unzulässig draufsattelt. Sich das bombardieren der Extremisten auf beiden Seiten mit Putin zu teilen, wäre eine Idee. Putin – von Israel aus auf die Jihadisten und der Westen auf die schweren Kaliber des Regimes. Wenn man sich einig werden könnte mit Putin, sich auf Extremisten zu konzentrieren … denn da kommt der Spoiler*-Gedanke ins Spiel. (*Spielverderber)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: