Fuck the EU!

Es wird Zeit, weniger EU zu wagen!

Manchmal passiert es, dass ein Slogan oder eine Parole entsteht, die etwas dermaßen genau auf den Punkt bringt, dass es sich für eine politische Bewegung als Schlagwort oder als Motto durchsetzt. Als die US-Diplomatin Victoria Nuland in einem von Russland abgehörten Telefonat die EU aufgrund ihrer Politik gegenüber der Ukraine scharf kritisierte, hätte sie wohl kaum gedacht, dass sie einen neuen Slogan kreieren würde: Fuck the EU. Knallhart, undiplomatisch, auf den Punkt gebracht.

Es gibt auch gute Dinge, die uns die EU gebracht hat. Man kann jetzt ohne Grenzkontrollen von Deutschland bis nach Spanien reisen und es gibt weniger Zölle. Das ist sicher ein Fortschritt. Dafür braucht es jedoch nicht die EU, die wir jetzt haben: Ein aufgeblähter Beamtenapparat, der seinen schlechten Ruf mehr als verdient hat. Nulands Zitat steht sinnbildlich für das, was viele europäische Bürger denken: Es reicht. Es reicht endgültig! Hier ein paar Gründe, warum sie Recht haben.

Fuck the EU für die Eurorettung. Eine nicht enden wollende Aufeinanderfolge von Rechtsbrüchen, gebrochenen Garantien und falschen Versprechungen, eine Vergewaltigung der marktwirtschaftlichen Prinzipien, ein Betrug an der heutigen und den kommenden Generationen, für den bis heute niemand zur Rechenschaft gezogen wurde. Die Verantwortlichen für die katastrophale Politik der letzten Jahre sind einfach „too big to jail“. Und es sieht noch längst nicht so aus, als wäre die Krise schon ausgestanden.

Fuck the EU für den bürokratischen Wahnsinn aus Brüssel. Ob Gurken, Glühbirnen oder Bananen, nichts ist vor einer sinnlosen EU-Regulierung sicher. Wenn ich eine kuriose Meldung höre, weiß ich nicht mehr, ob es sich um eine neue EU-Verordnung handelt oder um einen Postillon-Artikel. Dabei sollte die Aufgabe der EU ursprünglich nur die sein, den Freihandel zu sichern. Die Stärke Europas lag im Dezentralismus, die EU dagegen will immer mehr Zentralismus und damit den sicheren Weg zum Niedergang des Westens.

Fuck the EU für die Arroganz und Heuchelei gegenüber dem Ausland. Die moralische Empörung über die Schweiz nach der jüngsten Volksabstimmung verdeutlicht dies: Die Schweizer haben Volksabstimmungen, die EU hat Frontex. Die besondere Kennzeichnung von Waren aus israelischen Siedlungen und die Finanzierung von nicht arbeitenden palästinensischen Beamten zeugen von der Taktlosigkeit bei den Beziehungen zu Israel. Gerade ein so undemokratisches Gebilde wie die EU sollte vorsichtig sein, wenn es Kritik übt.

Fuck the EU für die Gleichsetzung von Europa mit der EU. Der europäische Kontinent wird nicht auseinanderfallen, wenn die EU oder der Euro scheitern sollten. Der Frieden in Europa und die in den letzten Jahrhunderten errungenen Bürgerrechte sind nicht von der EU abhängig. Sie sind durch die Politik der EU eher in Gefahr gebracht worden. Es wird endlich Zeit, weniger EU zu wagen, anstatt den europäischen Superstaat zu formieren. Oder soll sich Europa selbst ins Grab bringen?

22 Antworten to “Fuck the EU!”

  1. Silem Says:

    – 1,9 Millionen Menschen in Deutschland sind Beamte
    – 23.000 Menschen sind Beamte der europäischen Kommission
    – Goldman Sachs Typen dürfen die FED führen, kein Banker wurde in den USA wegen seinen Taten zur Rechenschaft gezogen
    – Wir haben auch das metrische System, gemeinsame Standards sind für einen gemeinsamen Markt ein Segen.
    – Die EU ist keine Freihandelsorganisation
    – 25% der Schweizer haben für die Abschottung gestimmt. Verdammt ist das demokratisch. Da war das Plebiszit zur Annahme der ägyptischen Verfassung demokratischer. Und die hatten 99% Zustimmung.
    – Die Palästinensiche Autonomiebehörde erhält 10 Milliarden Dollar Hilfen. Davon sind 2 Milliarden von der EU
    – Die EU betreibt keine Spionage, die EU betreibt keine Grundrechtsverletzungen und die EU beginnt nicht damit die Telefondaten der ganzen Welt zu sammeln.

    Ich bin Beiträge mit weniger Populismus von dir gewöhnt.

    • arprin Says:

      – 1,9 Millionen Menschen in Deutschland sind Beamte
      – 23.000 Menschen sind Beamte der europäischen Kommission

      Und? Die beiden Beamtenapparate sind unnötig.

      – Goldman Sachs Typen dürfen die FED führen, kein Banker wurde in den USA wegen seinen Taten zur Rechenschaft gezogen

      Auch hier: Und? Die EZB ist genauso unnötig (und kriminell) wie die FED, das habe ich nie geleugnet.

      – Wir haben auch das metrische System, gemeinsame Standards sind für einen gemeinsamen Markt ein Segen.

      Gemeinsame Standards sind nicht so wichtig, als dass wir dafür das Ausmaß an Regulierung bräuchten, dass wir derzeit haben.

      – Die EU ist keine Freihandelsorganisation

      Eben! Es wäre besser, wenn sie eine wäre.

      – 25% der Schweizer haben für die Abschottung gestimmt. Verdammt ist das demokratisch. Da war das Plebiszit zur Annahme der ägyptischen Verfassung demokratischer. Und die hatten 99% Zustimmung.

      Ich war gegen die Schweizer Volksabstimmung. Worum es mir ging war, dass die EU viel schärfere Grenzkontrollen hat, nämlich Frontex. Da sollte man sich nicht über die Schweiz empören.

      – Die Palästinensiche Autonomiebehörde erhält 10 Milliarden Dollar Hilfen. Davon sind 2 Milliarden von der EU

      Und? Das macht die Sache doch kein Stück besser.

      – Die EU betreibt keine Spionage, die EU betreibt keine Grundrechtsverletzungen und die EU beginnt nicht damit die Telefondaten der ganzen Welt zu sammeln.

      Die EU schränkt mit jeder Verordnung die Freiheit der europäischen Bürger ein.

      • salamshalom Says:

        Ich bin weiß Gott weit davon entfernt, ein Fan der EU zu sein, aber deine Erwiderungen auf Silem entbehren leider viele Argumente.
        „Kein Stückchen besser“ ist nun nicht gerade eine solide Antwort mit inhaltlicher Botschaft.
        Das Hauptproblem, welches du noch nicht mal ansprichst, liegt einfach im Umstand, dass Nuland, wieder einmal und leider immer wieder, als Amerikanerin mit einer arroganten und despektierlichen Äusserung daher kommt, die gern vitaminreiches Futter für alle Amerikaskeptiker darstellt.
        Warum können sich diese Herren und Damen des nordamerikanischen Kontinents nicht einfach sachlich, solide und – zumindest – neutral verhalten?
        Wenn sich ein europäischer Staat mit einer europäischen Institution um einen anderen europäisches Staat streiten, dann ist das eben nicht Fuck the EU sondern zuallererst mal Fuck the rest, denn es stellt eine innereuropäische Angelegenheit dar. Das oberste Gebot der Nichteinmischung haben die Politiker der USA leider irgendwo liegen lassen und wollen es partout nicht mehr wiederfinden.
        In letzter Konsequenz müsste man jetzt alle Vorbereitungen zum großeuropäischen „Regimechange“ erwarten. Ein paar Drohnen über Europa, einige „Terroristen“ wegballern und schon hätten die USA der Welt wieder mal gezeigt, wie es richtig geht. Entschuldigung, aber so geht es wirklich nicht.
        Gerade unter Alliierten oder gar „Freunden“ und gerade unter den aktuell gegebenen Umständen (NSA) muss man von den Politikern einer Weltmacht einfach mehr Vorsicht, Sachlichkeit und Entgegenkommen erwarten können. Leider enttäuschen sie diese Hoffnung ein ums andere Mal.

      • arprin Says:

        “Kein Stückchen besser” ist nun nicht gerade eine solide Antwort mit inhaltlicher Botschaft.

        Völlig richtig, das sehe ich auch so. Aber du sprichst den Falschen an: Diese Botschaft kam nicht von mir, sondern von Silem. Er verteidigte die EU damit, dass die nationalen Regierungen Europas „kein Stückchen besser“ sind. Das war in der Tat keine solide Antwort mit inhaltlicher Botschaft.

        Das Hauptproblem, welches du noch nicht mal ansprichst, liegt einfach im Umstand, dass Nuland, wieder einmal und leider immer wieder, als Amerikanerin mit einer arroganten und despektierlichen Äusserung daher kommt, die gern vitaminreiches Futter für alle Amerikaskeptiker darstellt.

        Victoria Nuland ist mir vollkommen egal, es ging mir nur um ihren Spruch.

        Wenn sich ein europäischer Staat mit einer europäischen Institution um einen anderen europäisches Staat streiten, dann ist das eben nicht Fuck the EU sondern zuallererst mal Fuck the rest, denn es stellt eine innereuropäische Angelegenheit dar.

        Fuck the EU schließt doch ein Fuck the rest nicht aus. Wenn es dich beruhigt, sage ich der Vollständigkeit halber: Fuck Putin!

        Das oberste Gebot der Nichteinmischung haben die Politiker der USA leider irgendwo liegen lassen und wollen es partout nicht mehr wiederfinden.

        Seit wann ist Nichteinmischung das „oberste Gebot“? Ich dachte immer, die unveräußerlichen Rechte eines jeden Menschen seien das oberste Gebot. Oder steht für dich das Recht von Despoten, ihr Volk abzuschlachten, über dieses Gebot?

        In letzter Konsequenz müsste man jetzt alle Vorbereitungen zum großeuropäischen “Regimechange” erwarten. Ein paar Drohnen über Europa, einige “Terroristen” wegballern und schon hätten die USA der Welt wieder mal gezeigt, wie es richtig geht. Entschuldigung, aber so geht es wirklich nicht.
        Gerade unter Alliierten oder gar “Freunden” und gerade unter den aktuell gegebenen Umständen (NSA) muss man von den Politikern einer Weltmacht einfach mehr Vorsicht, Sachlichkeit und Entgegenkommen erwarten können. Leider enttäuschen sie diese Hoffnung ein ums andere Mal.

        In letzter Konsequenz habe ich erwartet, dass du den Thread hier, bei dem es nicht um Amerika geht, für deine einseitige, Russland völlig ausblendende Amerikakritik benutzt. Und es ist so gekommen.

      • Silem Says:

        Und? Die beiden Beamtenapparate sind unnötig.

        Auch hier: Und? Die EZB ist genauso unnötig (und kriminell) wie die FED, das habe ich nie geleugnet.

        Und wann folgt dein fuck the USA, dein fick Deutschland, dein Baise France und dein Vittu Suomi Artikel?

        Ich war gegen die Schweizer Volksabstimmung. Worum es mir ging war, dass die EU viel schärfere Grenzkontrollen hat, nämlich Frontex. Da sollte man sich nicht über die Schweiz empören.

        Die Schweiz ist Mitglied im Dublin-Abkommen. Die Schweiz darf Asylbewerber in sichere Europaländer abschieben, profitiert von Frontex und ist ebenfalls dafür verantwortlich das Typen im Mittelmeer absaufen. Durch die Sichere-Drittstaatenregel ist die Schweiz aus dem Schneider. Liegt ja auch Mitten in Europa.

        Und? Das macht die Sache doch kein Stück besser.

        Und wann kritisierst du die UN? Die USA? Die OSZE? China?

        Das war in der Tat keine solide Antwort mit inhaltlicher Botschaft.

        Warum nicht? Weil alles Hurensöhne sind? Ich werde nicht anfangen Deutschland hochzujubeln bloß weil ich in Deutschland geboren bin oder Frankreich in den Arsch zu kriechen nur weil die ihre nationale Interessen vertreten. Mir liegt es vollkommen Fremd irgendwelchen Länder Kritik zu ersparen oder andere Länder übermäßig zu kritisieren. Warum soll ich die EU richten wenn Deutschland nicht besser ist? Schaffen wir erst die EU ab um dann zu merken das Berlin nicht besser ist? Schaffen wir dann die BRD ab um zu merken das Stuttgart nicht besser ist? Schaffen wir dann die Staaten ab um zu Merken das sich der Mensch selbst ein Wolf ist? Der Fisch stinkt vom Kopf, vom Fuß und vom Bauch.

      • arprin Says:

        Und wann folgt dein fuck the USA, dein fick Deutschland, dein Baise France und dein Vittu Suomi Artikel?

        Und wann kritisierst du die UN? Die USA? Die OSZE? China?

        Wenn du im Archiv nachsiehst, siehst du, dass ich es ständig tue.

        Ich werde nicht anfangen Deutschland hochzujubeln bloß weil ich in Deutschland geboren bin oder Frankreich in den Arsch zu kriechen nur weil die ihre nationale Interessen vertreten. Mir liegt es vollkommen Fremd irgendwelchen Länder Kritik zu ersparen oder andere Länder übermäßig zu kritisieren.

        Ich lasse niemanden von Kritik aus. Du scheinst aber übermäßig gereizt zu reagieren wenn man die EU kritisiert.

      • Silem Says:

        Nö. Ich sehe nur keinen Fuck the USA oder Fuck the Deutschland Artikel.

      • arprin Says:

        Und wann folgt dein fuck the USA, dein fick Deutschland, dein Baise France und dein Vittu Suomi Artikel?

        Bie Finnland habe ich keinen, das stimmt. Aber bei den anderen trifft dieser Vorwurf definitiv nicht zu.

        Kritik an Deutschland:
        https://arprin.wordpress.com/2013/09/23/ein-ende-und-ein-anfang/
        Kritik an die USA:
        https://arprin.wordpress.com/2013/07/02/es-gibt-keine-sicherheit-ohne-freiheit/
        Kritik an Frankreich:
        https://arprin.wordpress.com/2013/10/29/frankreich-braucht-bastiat/

        Darf ich jetzt beruhigt die EU kritisieren?

      • salamshalom Says:

        Ich finde Putin nicht gut, Merkel auch nicht, die EU ist mir zu zwanghaft. Darf ich jetzt weiter die USA kririsieren?

      • arprin Says:

        Klar, aber warum hier? Geht es hier um die USA? Hab‘ ich irgendwie nicht mitbekommen.

      • salamshalom Says:

        Warum nicht hier? Immerhin hat dieser Beitrag als dicken Titel den Ausspruch Nulands, einer US-amerikanischen Politikerin. Hätte Schäuble Fuck the EU gesagt, hätte ich mich dazu äußern können oder nicht. Aber Schäuble hat es nicht gesagt. Auch nicht Patriota, Brahimi oder Ho Feng.
        Du wirfst Silem vor, übermäßig gereizt zu sein, wenn die EU angegriffen würde. Du scheinst mir nicht minder gereizt zu reagieren, wenn die US-Politik kritisiert wird.
        Glaube mir, ich lebe freiwillig in Deutschland, und das überaus gern und überzeugt. Und ich finde, dass Deutschland einige Sachen besser machen könnte, aber sehr vieles ist schon recht gelungen. Genau dieses kann man auch über die USA sagen, und eines der Sachen, die sie besser machen sollten, ist ein wenig mehr Respekt und Demut in ihre Aussenpolitik zu bringen. Behandele andere so, wie du behandelt werden willst. Und mit Putin, Russland oder China brauchst du mir gar nicht erst zu kommen. Die haben genauso viel zu verbessern.

      • arprin Says:

        Warum nicht hier?

        Weil es hier absolut nicht um die USA geht, sondern um die EU.

        Du wirfst Silem vor, übermäßig gereizt zu sein, wenn die EU angegriffen würde. Du scheinst mir nicht minder gereizt zu reagieren, wenn die US-Politik kritisiert wird.

        Wie kommst du darauf? Silems Kommentare „Ich bin Beiträge mit weniger Populismus von dir gewöhnt“, „Und wann folgt dein fuck the USA, dein fick Deutschland, dein Baise France und dein Vittu Suomi Artikel?“, „Und wann kritisierst du die UN? Die USA? Die OSZE? China?“, „Weil alles Hurensöhne sind?“ klingen für dich genauso gereizt wie meine höfliche Mitteilung, dass es in dem Artikel nicht um die USA geht?

        Ich kritisiere in meinem Blog doch selbst oft die USA, weil ich die Politik dort, genauso wie in Europa, in den meisten Fällen für falsch halte. Du rennst bei mir mit USA-Kritik an offene Türen. Was ich nicht verstehe ist, warum du hier auf die USA zu sprechen kommst, wo es doch gar nicht um die USA geht.

        Glaube mir, ich lebe freiwillig in Deutschland, und das überaus gern und überzeugt. Und ich finde, dass Deutschland einige Sachen besser machen könnte, aber sehr vieles ist schon recht gelungen. Genau dieses kann man auch über die USA sagen, und eines der Sachen, die sie besser machen sollten, ist ein wenig mehr Respekt und Demut in ihre Aussenpolitik zu bringen. Behandele andere so, wie du behandelt werden willst. Und mit Putin, Russland oder China brauchst du mir gar nicht erst zu kommen. Die haben genauso viel zu verbessern.

        Okay, verstanden. Du findest Russland und China verbesserungswürdig, Deutschland könnte vieles besser machen und die USA brauchen mehr Demut und Respekt in ihrer Außenpolitik. Was mich interessiert hätte ist, was du zum Inhalt des Artikels zu sagen hast.

      • bohu reri Says:

        Die letzte Sätze sind für mich sehr, sehr einverständlich. Respekt und Demut in USA Aussenpolitik das ist auch meine Meinung. Es geht nicht nur um Hobbesianes Realismus/USA, zu viel Egoismus/ aber wir brauchen sehr auch Kantesianes Idealismus. Das ist Europa. Und wenn die China und Russlands keine Menschenrechte halten werden, keine Verbesserung für gewöhnliche Chinesen und Russen kommt. Aber das ist nur meine Meinung.

      • Silem Says:

        Darf ich jetzt beruhigt die EU kritisieren?

        1. Kritisierst du die EU nicht, du beleidigt sie.
        2. Rufst du zum Sturz und der Auflösung der EU auf. Du rufst in den Artikel nicht zum Sturz oder zur Auflösung der USA, Deutschland oder Frankreich auf.
        3. Wo ist der Unterschied zwischen der EU und Deutschland? Warum soll man das andere reformieren und das andere vernichten?

        Und bitte komm mir nicht mit: „Die EU ist eine Totgeburt“. Im liberalen Sinne ist Deutschland ebenso eine Totgeburt. In unserer Verfassung steht irgendetwas von „sozialer Marktwirtschaft“ und die Ehe wird auch übermäßig propagiert obwohl einen Staat das Privatleben nicht zu interessieren hat.

      • arprin Says:

        1. Kritisierst du die EU nicht, du beleidigt sie.

        Natürlich kritisiere ich die EU.

        2. Rufst du zum Sturz und der Auflösung der EU auf. Du rufst in den Artikel nicht zum Sturz oder zur Auflösung der USA, Deutschland oder Frankreich auf.

        Ich hätte nichts gegen die territoriale Auflösung Deutschlands, Frankreichs oder die USA, wenn sich die Bevölkerung freiwillig dafür entscheidet. Die EU ist (noch) kein Staat, sondern eine supranationale Institution aus verschiedenen Staaten und damit nicht mit Deutschland, Frankreich oder der USA gleichzusetzen. Wir haben schon einen Staat: Deutschland. Der ist schon schlimm genug, da brauchen wir nicht noch eine weitere staatsähnliche Institution, die genauso viel Unsinn produziert.

        3. Wo ist der Unterschied zwischen der EU und Deutschland? Warum soll man das andere reformieren und das andere vernichten?

        Wie bei Punkt 2 gesagt: Ich hätte nichts dagegen, wenn sich Bayern nach einem Volksentscheid für unabhängig erklärt. Niemals würde ich mit Gewalt für die „Einheit des Bundes“ kämpfen. Aber die EU ist noch viel unnötiger als Deutschland.

        Und bitte komm mir nicht mit: “Die EU ist eine Totgeburt”. Im liberalen Sinne ist Deutschland ebenso eine Totgeburt. In unserer Verfassung steht irgendetwas von “sozialer Marktwirtschaft” und die Ehe wird auch übermäßig propagiert obwohl einen Staat das Privatleben nicht zu interessieren hat.

        Deutschland zu reformieren ist schon schwer genug. Die EU soll zur Hölle fahren!

  2. Bohumil Rericha Says:

    Ja,ja Silem, das ist auch meine Meinung. Arprin weiss Du, wenn keine EU wird, alle Ländern in Europa gleich wieder Grenze und Grenzkontrolle machen werden. Nun ist gerade Zeit, dass wir Europäer von unten EU bauen müssen. Das ist unsere Pflicht, denn wir grosse Schuld für schreckliche Vergangenheit in 20.Jahrhundert haben !!!

    • arprin Says:

      Um offene Grenzen zu haben, brauchen wir nicht die EU, die wir jetzt haben. Und ich sehe keine Pflichten, die sich aus unserer Geschichte ergeben. Die Pflicht, keine Diktatur zuzulassen, ist universell und würde auch dann gelten, wenn es nicht die schreckliche Vergangenheit gegeben hätte.

    • Molot Says:

      @Bohumil Rericha
      ….denn wir grosse Schuld für schreckliche Vergangenheit in 20.Jahrhundert haben !!!…
      Um Gottes willen, was haben Sie den getan? Woran sind Sie schuldig?

      • bohu reri Says:

        Lieber Molot, ich bin Mitglied der Nation, die hat Schuld für Vertreibung Deutsche tschechischer Zunge. Ich weiss dass ich damals halbe Jahre alt bin. Aber meine Schuld ist in emotional Niveau. Wir müssen, alle Tschechen und Deutschen wissen, dass wir solche Schuld in emotionale Niveau haben, Deutschen für Nazismus und wir Tschechen für Kommunismus. Das ist nie meine Denken, das Wörter von Karls Jaspers sind. Wir, als Deutschen auch Tschechen haben Pflicht seine Gedanken lesen! Herzliche Grüsse lieber Molot

      • Molot Says:

        @bohu reri
        „Ich weiss dass ich damals halbe Jahre alt bin. Aber meine Schuld ist in emotional Niveau.“
        Selten so einen Schwachsinn gelesen. Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihre eigenen Handlungen. Das reicht völlig.

  3. Gutartiges Geschwulst Says:

    Silem sagt: „Die Schweiz darf Asylbewerber in sichere Europaländer abschieben, … und ist ebenfalls dafür verantwortlich das Typen im Mittelmeer absaufen.“

    Inwiefern ist die Schweiz dafür verantwortlich, dass „Typen im Mittelmeer absaufen“?

  4. Links der Woche | Freisinnige Zeitung Says:

    […] Jorge Arprin bei arprin: Fuck the EU! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: