Der sanfte Duft des Wahrheitsministeriums

Angela Merkel fordert finanzielle Strafen für Parteien, die „Desinformationen“ verbreiten:

„Wenn Mitte Mai sechs Prozent der Weltbevölkerung zur Wahl aufgerufen seien, müsse die EU gerüstet sein, erklärte Merkel. Datenmissbrauch, Hackerangriffe und gezielte Desinformationskampagnen hätten in der Vergangenheit gezeigt, wie leicht Wahlen beeinflusst werden könnten. Im Sinne einer „wehrhaften Demokratie“ sollten auf dem EU-Gipfel deshalb auch finanzielle Strafen für Parteien beschlossen werden, die im Wahlkampf gezielt Desinformationen einsetzen.

„Fühlt sich da jemand angesprochen?“, fragte Merkel mit deutlichem Blick zu ihrer Rechten, wo im Bundestag die AfD sitzt.“

Was könnte da nur schiefgehen?

10 Antworten to “Der sanfte Duft des Wahrheitsministeriums”

  1. Dr. Caligari Says:

    Das Problem ist, dass die Mehrheit der Deutschen, zumindest in dem Umfeld in dem ich mich bewege, Merkels Satz unterschreiben würde und das noch toll finden.

    Meinungsfreiheit oder respektvolle Diskussionskultur war niemals etwas, wofür Deutsche sich besonders stark gemacht hätten.

    Wirklich bedenklich finde ich, welches Menschenbild hinter dieser Überlegung steckt. Es offenbart, für wie Blöd unsere „Demokraten“ ihre Wähler eigentlich halten. Mir fehlt dazu die Kraft.

    • arprin Says:

      In der Tat, eine Diktatur hätte immer die Mehrheit. Bürgerliche Freiheiten waren immer ein Minderheitenprojekt, daran wird sich auf die Schnelle nichts ändern.

  2. Olaf Says:

    Merkel heißt ja auf polnisch Lüge. Stasi-Angela ist echt dreist, die Königin der Lüge fordert Lügen zu bestrafen. Und die Lügen-Blockparteien applaudieren. Und ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode.

    • Eloman Says:

      Wollte schon sagen mit, Desinformationen kennt Mutti sich ja aus.

      • besucher Says:

        Merkel heißt ja auf polnisch Lüge.

        Steht das im Wehrmachts-Wörterbuch von 1939, Olaf?

      • Olaf Says:

        Mein polnischer Papuschka und meine kaschubische Babuschka haben mir das gesagt. Der Bi-man ist fixiert wie der Böhmerstinker mit seinen Desinfektionsmitteln.

  3. max Says:

    Man kann eine FDJ Sekretärin aus der DDR bekommen, aber offensichtlich nicht die DDR aus einer FDJ Sekretärin.

    • Olaf Says:

      Und man kann keinen Verstand in CDU-Wähler rein bekommen oder in grüne WählerInnen.

      • max Says:

        Das Problem mit der Zustimmung zur CDU Qualle und dem Rest ihrer Kamarilla wird sich spätestens biologisch lösen. Sobald die dumpfe Traditionswaählermeute glücklicherweise biologisch lichtet, wird eine realistischere Beurteilung dieser Frau, die mit Ausnahme Adolf Hitlers den Deutschen in den letzten hundert Jahren am meisten geschadet hat, zumindest möglich. Der Rest diesres Dreckpacks, die Altmeiers, Kramp-doppelname, Uschi Unfähig und wie der Dreck heisst, werden irgendwann wieder in dem Loch verschwinden, aus dem sie hervorgekrochen gekommen sind.

      • Olaf Says:

        Aber die Frauen lieben den grünen Fegelein Habeck, der wird das neue Merkel. Da gibt es zwar auch Asylbiologischen Schwund, aber die GrünInnen sind fanatisch bis zum letzten Mann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: