Archive for the ‘WM-Geschichte’ Category

WM-Geschichte, Teil 5

April 1, 2013
Eine ungarische Briefmarke erinnert an das Finale der WM 1954

Eine ungarische Briefmarke erinnert an das Finale der WM 1954

Hier nun der fünfte Teil der WM-Reihe, die im November 2012 startete und im Mai 2014 ihren Abschluss finden wird. Auf all die legendären Spiele, unglaublichen Tore und unvergessene Spieler, die das größte Sportereignis der Welt von 1930 bis 2010 hervorgebracht hat, sich tief in das Gedächtnis von Millionen Menschen eingebrannt haben und bisweilen zu nationalen Mythen avancierten, wird zurückgeblickt. Dieses Mal ist die WM 1954 dran. Die hochfavorisierten Ungarn dominieren das Turnier bis zum Finale, dort schlägt mit einem Mythos die Geburtsstunde der größten europäischen Fußballnation.

Vor der WM

Im Jahr 1954 befand sich die Welt am Beginn des Zeitalters des Kalten Krieges. Der Koreakrieg forderte Millionen Tote, Deutschland und Japan wurden von Wirtschaftswundern erfasst. Und vom 16. Juni bis zum 4. Juli fand die 5. Fußball-Weltmeisterschaft in der Schweiz statt. Es wurde ein Jubiläum: Im Jahr 1954 feierte die FIFA den 50. Jahrestag ihrer Gründung. Seit 1932 befand sich das FIFA-Hauptquartier in Zürich und am 15. Juni, einen Tag vor Beginn der WM, wurde in der Schweiz auch noch der europäische Fußballverband (UEFA) gegründet. Der WM-Erfinder und FIFA-Präsident Jules Rimet legte nach dem Turnier sein Amt nieder.

Es bewarben sich insgesamt 38 Mannschaften: 27 aus Europa (darunter Israel und die Türkei), 3 aus Asien, 4 aus Südamerika, 3 aus Nordamerika und mit Ägypten ein Vertreter aus Afrika, der jedoch in der Europa-Qualifikation teilnahm. Die Gastgeber aus der Schweiz und Titelverteidiger Uruguay waren automatisch qualifiziert. Viele Mannschaften hatten ihre Bewerbung zu spät eingereicht und durften so nicht mehr an der Qualifikation teilnehmen. Dennoch hatte die WM einen neuen Rekord an Bewerbern aufgestellt. Das Turnier begann immer mehr an weltweiter Popularität zu gewinnen. (more…)

WM-Geschichte, Teil 4

Februar 28, 2013
Die uruguayische Fußballnationalmannschaftbei der WM 1950

Die uruguayische Fußballnationalmannschaft bei der WM 1950

Hier nun der vierte Teil der WM-Reihe, die im November 2012 startete und im Mai 2014 ihren Abschluss finden wird. Auf all die legendären Spiele, unglaublichen Tore und unvergessene Spieler, die das größte Sportereignis der Welt von 1930 bis 2010 hervorgebracht hat und die sich tief in das Gedächtnis von Millionen Menschen eingebrannt haben und bisweilen zu nationalen Mythen avancierten, wird zurückgeblickt. Dieses Mal ist die WM 1950 dran. Fünf Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wird in Brasilien wieder ein Weltmeister ausgespielt, und das letzte Spiel vor 200.000 Zuschauern im Maracana-Stadion in Rio de Janeiro wird zum unglaublichen Drama.

Vor der WM

Im Jahr 1950 befand sich die Welt teilweise noch immer in den Trümmern des Zweiten Weltkriegs. Aber auch der aufkommende Kalte Krieg zog bereits seine Wolken auf: Einen Tag nach dem Beginn des Turniers begann der Koreakrieg. Die FIFA beschloss in ihrem Kongress von 1946, wieder ein Weltturnier auszutragen, nachdem 1942 und 1946 kein Weltmeister ausgespielt wurde – was sicher vielen Fußballern die Chance nahm, ihre Karriere zu krönen. Das Turnier trug nun offiziell den Namen „Weltmeisterschaft“, zuvor hieß er „Weltpokal“, und die Trophäe wurde in „Coupe Jules-Rimet“ umbenannt, um den FIFA-Präsidenten zu ehren.

Als Gastgeber wurde Brasilien ausgewählt, die zwar auf Seiten der Alliierten am Zweiten Weltkrieg teilgenommen hatten, jedoch selbst kaum von Krieg betroffen waren. Es war eine gute Entscheidung, zumal die Brasilianer ein fußballverrücktes Land waren. Die Spiele wurden in Sao Paulo, Porto Alegre, Belo Horizonte, Curitiba, Recife und Rio de Janeiro ausgetragen – in letztgenannter Spielstätte entstand für das Turnier das größte Stadion der Welt: Das Maracana, das 200.000 Zuschauer umfasste, bis heute einer der ehrwürdigsten Fußballtempel ist, und für die damalige Zeit neue Maßstäbe setzte. Hier sollte auch das denkwürdige letzte Spiel stattfinden. (more…)

WM-Geschichte, Teil 3

Januar 10, 2013
Eine Szene aus dem Achtelfinalspiel zwischen der Tschechoslowakei und den Niederlanden

Eine Szene aus dem Achtelfinalspiel zwischen der Tschechoslowakei und den Niederlanden

Hier nun der dritte Teil der WM-Reihe, die im November 2012 startete und im Mai 2014 ihren Abschluss finden wird. Auf all die legendären Spiele, unglaublichen Tore und unvergessene Spieler, die das größte Sportereignis der Welt von 1930 bis 2010 hervorgebracht hat, die sich tief in das Gedächtnis von Millionen Menschen eingebrannt haben und bisweilen zu nationalen Mythen avancierten, wird zurückgeblickt. Dieses Mal ist die WM 1938 dran. Italien, das mit schwarzen statt azzuriblauen Hemden antritt, kann seinen Titel auf sportlichem Weg verteidigen, die Brasilianer zeigen der Welt zum ersten Mal ihr Können und Deutschland blamiert sich gegen die Schweiz.

Vor der WM

Das Jahr 1938 war geprägt von der aufkommenden Katastrophe in Europa. Das Deutsche Reich annektierte widerstandslos die Heimat des Führers, Spanien befand sich im Bürgerkrieg und die Sudetenkrise zog Europa bereits beinahe in den Krieg hinein. In dieser angespannten Atmosphäre wurde die 3.Fußballweltmeisterschaft in Frankreich ausgetragen. Eigentlich sollte Argentinien das Turnier austragen, doch die FIFA hielt sich nicht an ihre Versprechen und beschenkte die Franzosen mit der Ausrichtung der WM. Die Qualifikation lief, wie 1934 auch, alles andere als glatt ab. Es hatten sich 36 Mannschaften beworben, aber es hagelte Absagen. (more…)

WM-Geschichte, Teil 2

Dezember 11, 2012
Giampiero Combi und Frantisek Planicka vor dem Finale in Rom

Giampiero Combi und Frantisek Planicka vor dem Finale in Rom

Hier nun der zweite Teil der WM-Reihe, die im November 2012 startete und im Mai 2014 ihren Abschluss finden wird. Auf all die legendären Spiele, unglaublichen Tore und unvergessene Spieler, die das größte Sportereignis der Welt hervorgebracht hat, die sich tief in das Gedächtnis von Millionen Menschen eingebrannt haben und bisweilen zu nationalen Mythen avancierten, von 1930 bis 2010, wird zurückgeblickt. Dieses Mal ist die WM 1934 dran. Zum ersten Mal wurde Italien Weltmeister- allerdings mit gehöriger Unterstützung der Schiedsrichter, die wohl von den faschistischen Machthabern gekauft worden waren.

Vor der WM

Im Jahr 1934 hatte Hitler seine totalitäre Diktatur in Deutschland errichtet, die USA standen in der schlimmsten Wirtschaftskrise ihrer Geschichte, Bolivien und Paraguay führten einen blutigen Ölkrieg und in Italien wurde die 2.Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen. Die Italiener hatten sich schon 1930 beworben und bekamen 1932 von der FIFA den Zuschlag. Offenbar war Italien als Gastgeber attraktiver als Uruguay, denn es meldeten sich 32 von insgesamt 47 FIFA-Mitgliedern. Damit wurde erstmals eine Vorqualifikation notwendig. Im Gegensatz zur WM 1930 gab es diesmal keinen Streit über den Amateurstatus. So meldete sich die deutsche Nationalmannschaft für die WM, obwohl in dem Turnier auch Profis teilnahmen. (more…)

WM-Geschichte, Teil 1

November 26, 2012

Der erste Fußball-Weltmeister 1930: Uruguay

In 19 Monaten beginnt die 20.Fußball-WM in Brasilien. Die Vorfreude darauf ist im fußballverrückten Land schon jetzt überall spürbar. Der Rekordweltmeister hofft auf den 6.Titel und will das Trauma von 1950 vergessen machen, als man im Maracana-Stadion das entscheidende Spiel gegen Uruguay verlor. Die Europäer dagegen müssen eigentlich schon jetzt auf 2018 hoffen: Immerhin ist bis jetzt kein einziges Mal eine europäische Mannschaft in Südamerika Weltmeister geworden. Aber die brasilianische Mannschaft wirkt auch noch nicht titelreif. Vielleicht krönt Messi seine Karriere und verdirbt den Brasilianern das Fest?

Für Fußballhistoriker ist es jetzt ein guter Zeitpunkt, um auf alle bis jetzt stattgefundenen Weltmeisterschaften zurückzublicken. All die legendären Spiele, unglaublichen Tore und unvergessene Spieler, die das größte Sportereignis der Welt hervorgebracht hat, die sich tief in das Gedächtnis von Millionen Menschen eingebrannt haben und bisweilen zu nationalen Mythen avancierten. Im Mai 2014, also in genau 19 Monaten, findet diese Reihe dann ihren Abschluss, dann wird in Brasilien ein neues Kapitel WM-Geschichte geschrieben werden. Den Start macht aber die erste Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 1930 in Uruguay. (more…)